Meine Oktoberfestchallenge der anderen Art

Ziele lassen sich am Besten gemeinsam erreichen. Das ist kein Geheimnis. Dies ist auch der Grund, warum ich meine Whats-App Gruppe mit anderen sportelnden Mamas hier in München so liebe. Wir verabreden uns zum Sport, motivieren uns gegenseitig und treten uns in den Hintern, wenn es nötig ist. In genau dieser Gruppe entstand die Idee für unsere Oktoberfestchallenge. Oder wie meine Freundin sie nannte: After Urlaub before Oktoberfestchallenge. Denn am 17. September startet in München ja bekanntlich das Oktoberfest und spätestens dann wollen wir Damen wieder in unsere Dirndl passen.

Unsere Oktoberfestchallenge

Was das bedeutet? Wir haben uns alle überlegt, welches Ziel wir in den kommenden 3 Wochen erreichen wollen. Und dieses Ziel kann ganz unterschiedlich sein. Keinen Alkohol trinken. Vor 23 Uhr ins Bett gehen. Seine Ernährung umstellen, Gewicht verlieren oder mehr Sport machen. Völlig egal welches Ziel es ist, denn es ist dein Ziel. Es gilt lediglich: Einmal ausgesprochen musst du auch alles daran setzen, dieses Ziel zu erreichen.

Witzigerweise habe ich am ersten Wiesn-Wochenende auch meinen Halbmarathon am Tegernsee. Dementsprechend ist das Ende meiner Challenge auch mein Start in die 21 Kilometer rund um den See.

Mein Ziel bis zum Start des Oktoberfestes:
Low-Carb Ernährung

Im Detail bedeutet dies: Nach dem Frühstück werde ich keine Lebensmittel mit Kohlehydraten zu mir nehmen.
D.h. unter anderem sind Brot, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Eis, Alkohol und all diese Dinge tabu für mich.
Da ich ein großes Süssmaul bin, ist besonders der Entzug von Eis, Schokolade und anderen Leckereien echt hart für mich!

Ein Gewichtsziel hingegen werde ich mir nicht setten. Ganz einfach aus dem Grund, weil ich seit vielen Monaten ganz bewusst nicht mehr auf die Waage gestiegen bin und dies auch in Zukunft nicht mehr tun will (dazu vielleicht ein anderes Mal mehr).

Mein Angebot an Euch – macht mit bei der Oktoberfestchallenge:

Habt Ihr auch eine Sache, die ihr schon lange vor Euch her schiebt? Gewinnt Euer innerer Schweinehund viel zu oft das Rennen? Dann ist vielleicht jetzt genau der richtige Zeitpunkt dies zu ändern.

 

Was ihr dafür tun müsst:

  • Formuliert Euer Ziel
  • Definiert, was ihr dafür tun müsst, um es zu erreichen
  • Schreibt mir hier eine Email oder meldet Euch via Facebook – und ich füge Euch in meine Facebookgruppe hinzu.
  • Und wenn ihr Lust habt postet Eure Ziele, Ergebnisse und Co unter dem Hashtag: #Oktoberfestchallenge2016

 

17 Tage ist eine absehbare Zeit. Lasst uns gemeinsam sehen, was wir bis dahin erreichen können.
Selbstverständlich könnt ihr auch noch nach dem 1. September an der Oktoberfestchallenge teilnehmen. Es geht lediglich darum für sich selbst ein Ziel zu definieren und dieses konsequent umzusetzen.

 

Wie ich mich so schlage – darüber werde ich Euch selbstverständlich auf dem Laufenden halten. Denn wenn ich ehrlich bin hilft das auch mir, meinen täglichen Schweinehund zu überwinden.

 

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.