Wenn ich meine Augen schließe, dann kann ich ihn noch fast riechen. Den salzigen Durft der Nordsee. Viele Jahre hatte mein Mann versucht mich von einer Reise in den Norden zu überzeugen – doch zu groß war meine Angst vor einem Schlechtwetter-Urlaub. Dieses Jahr habe ich mich dann doch überzeugen lassen uns so buchten wir zwei Wochen Urlaub in Carolinensiel.

Meine Prämisse war: Eine schöne Unterkunft – das Meer in Lauf- oder Radelweite und ausreichend Schlechtwetterprogramm für den Fall der Fälle.

Die gefundene Ferienwohnung „Harlezauber war perfekt. Groß, wunderschön und liebevoll eingerichtet und mit einem unglaublichen Blick über die Harle.

Ferienwohnung in Carolinensiel

Der Blick vom Balkon der Ferienwohnung „Harlezauber“

Ferienwohnung Harlezauber in Carolinensiel

Blick auf die Ferienwohnung vom Wasser aus

 

Doch was macht man denn jetzt so in einem Nordseeurlaub?

Da der Wettergott uns sehr gnädig war, focusierten wir uns auf das, was Urlaub für mich besonders ausmacht. Entspannen, ganz viel Familienzeit und in den Tag hinein leben. Dementsprechend gab es auch keine großen Pläne, sondern wir entschieden von Tag zu Tag auf was wir Lust hatten.

Das war zum einen – viel Radfahren. An den wunderschönen Deichen und den top angelegten Radwegen machte das der gesamten Familie einfach nur Spaß. Unsere längste Tour wurde hierbei sogar 50 Kilometer. Dank unserem neuen „Follow Me-Anhänger“ auch für die Jüngste kein Problem.

 

Follow Me Anhänger Radtour Nordsee

 

Das Ziel der Fahrt: Ans Meer – wohin sonst. Nirgends lässt es sich besser abschalten und die Sonne genießen.
Die Kinder sahen das erste mal Ebbe und Flut. Spielten das erste mal im Watt und konnten Stunden mit dem Suchen und Finden von Krebsen, Wattwürmen und Co. verbringen.

 

Wattenmeer Nordsee mit Kindern

Wattenmeer mit Kindern

 

Auch Carolinensiel ist einfach ein wunderbarer Ort fürs Urlaubmachen. Der kleine Ort liegt kurz hinterm Deich, hat einen wunderschönen, historischen Hafen und jede Menge ansprechende Restaurants, in denen man Abends gemeinsam mit den Kindern lecker Essen gehen kann.

 

Carolinensiel an der Nordsee

 

Wer keine Lust auf Meer hat findet in Carolinensiel im Nordseeurlaub aber auch jede Menge andere Möglichkeiten seinen Tag zu verbringen. Zum Beispiel mit einer Raddampferfahrt auf der Harle. Der Raddampfer legt mehrmals am Tag in Carlinensiel ab und bringt einen entspannt und gemütlich bis nach Harlingersiel ans Meer. Dort angekommen kann man ins Meer springen, einen Cafe trinken oder einfach einen Spaziergang auf dem Deich machen – und schon ist der halbe Tag auch wieder rum.

 

Dampferfahrt auf der Harle

Das große Highlight auf der Rückfahrt: die Kids durften das Steuer übernehmen und unter fachmännischer Anleitung das Schiff die Harle runter fahren.

Nordseeurlaub - Harlefahrt

 

Schlechtwetterprogramm im Nordseeurlaub

Als während unseres Urlaubs doch mal ein Schlechtwettertag dazwischen kam, erfüllten wir besonders unserem tierliebenden Großen einen lang gehegten Wunsch. Wir machten einen Ausflug in die Seehundstation Norddeich. Hier werden kleine Heuler Findlinge von freiweilligen Helfern aufzogen, bis sie wieder in die Nordsee zurückgebracht werden können.

 

Seehundstation Norddeich

 

Nachdem wir die kleinen Findlinge besucht hatten, machten wir auf dem Rückweg noch einen Ausflug ins Waloseum und lernten viel Neues über das Wattenmeer, Wale, Heuler und all das was so kreucht und fleucht in der Nordsee.

 

Waloseum in Norddeich

 

Ich könnte jetzt noch so weiter machen mit all den Bildern und wunderschönen Momenten, die wir in diesen zwei Wochen im Norden hatten. Diese gemeinsame Zeit, ohne festen Pläne, Terminkalender und Verpflichtungen – sie war so wunderschön. Auch die Entscheidung unser neues Au Pair in unseren Urlaub an die Nordsee mitzunehmen war genau die Richtige. Denn so hatten wir die Möglichkeit uns erst mal kennenzulernen, bis seit Montag der Vereinbarkeitsalltag wieder in vollem Gange ist.

Meine Zweifel gegenüber der Nordsee hat die Meeresluft weggeblasen. Sicherlich ist und bleibt im Norden der Faktor Wetter immer ein unkalkulierbarer – aber der Norden hat viel mehr zu bieten als nur Watt, Meer und Sand.