In meinem letzten Blog-Artikel habe ich ja von meinen Bekannten erzählt, die sich gerade getrennt haben. Nach der Geburt unseres ersten Sohnes waren mein Mann und ich auch an einem Punkt, an dem wir uns sehr viel gestritten haben und beide in unserer Ehe unzufrieden waren. Zu unserem Glück hatte ich damals eine sehr liebe Arbeitskollegin, die selbst schon viele Jahre verheiratet war. Sie gab mir die Telefonnummer ihres Paarcoaches , mit dem Tipp es mal auszuprobieren. Wir machten eine Paartherapie.

 

Paartherapie – nicht peinlich sondern hilfreich!

 

Was soll ich sagen – diese 4 Sitzungen haben unsere Ehe, unsere Streitkultur und unsere Sicht auf die Dinge in vielen Punkten grundlegend geändert- bis heute (5 Jahre danach). 

Da das mit der erfüllenden Berufstätigkeit mit Kindern in meinen Augen nur dann gut klappt, wenn der Partner einen dabei auch unterstützt und bestärkt, ist eine glückliche Ehe ein nicht zu unterschätzender Baustein in dieser oftmals doch sehr wackeligen Pyramide.

(wackelig daher, da ich finde, dass diese Doppelbelastung Job und Kinder jeden Tag aufs Neue erprobt und dem Stresstest unterzogen wird)

Daher dachte ich mir, ich will Euch einige Tipps, die wir damals in unserer Paartherapie erhalten haben weitergeben. Denn eigentlich ist es gar nicht so schwer, wenn Mann und Frau nur weiß, auf was zu achten ist.

 

Paartherapie Erfahrungsbericht

 

Die Tipps vom Paartherapeuten

Ausreden lassen

Oft sind wir der Meinung zu wissen, was der Partner denkt und fühlt. Das lässt uns oft schnell zu einem falschen Urteil/einer Vorverurteilung kommen. Wir fallen dem Partner in einem Gespräch daher ins Wort, weil wir meinen wir wissen, was jetzt gleich kommt.

Wenn wir den Partner in Ruhe seinen Gedanken zu Ende ausführen lassen kommen dabei oft überraschende, neue Erkenntnisse an den Tag. Zudem ist das Gegenüber nicht frustriert, weil ihm mal wieder ins Wort gefallen wurde. So entsteht oftmals eine viel bessere Atmosphäre, selbst wenn es um unangenehme Themen geht.

 

Wochenendplanung frühzeitig besprechen

Jeder Partner möchte am Wochenende auch gerne mal ein bisschen Zeit für sich. Um in Ruhe zu duschen, ein wenig Sport zu machen oder ein paar Seiten des neuen Buches zu lesen. Mein Mann und ich besprechen daher immer freitags abends, was wir beide für Termine, Wünsche und Erwartungen vom Wochenende haben.

Ich möchte gerne einen Morgen bis 9.00 Uhr schlafen – er würde gerne eine Runde Rennradfahren gehen. Kein Problem, wenn man vorher gemeinsam schaut, wie diese Wünsche in den hektischen Familienalltag eingebaut werden können.

So sind am Ende beide glücklich und fühlen sich auch vom Partner wahrgenommen.

 

Es gibt noch so viele weitere, tolle Tipps – aber diese hier alle auf einmal zu posten denke ich sprengt den Rahmen. Aber vielleicht mache ich ja eine kleine Serie daraus, dann findet ihr hier in Zukunft immer wieder neue Anregungen und Ideen.