Seit über einer Woche heißt es bei uns zu Hause nun „Intensivpflege von Mutti

Der Mann mit seinem Arm dank gebrochenem Schulterknochen in der Schlinge.
Der große Sohn mit Gipsarm und die beiden Kleinen haben sich noch mit einer dicken Erkältung samt Fieber dazugesellt.
Parallel dazu habe ich ein großes Projekt im Büro auf dem Tisch, dass eigentlich meine volle Aufmerksamkeit bedarf – ein Spagat der alles andere als leicht ist.

So gibt es für die ganze Sippschaft viel Pflege und ein paar „Geheimmittelchen von Mama“.

Schüsslersalze

Die bekommt ihr z.B. alle hier bei der Europa-Apotheek.

  • Damit der Knochenbruch schnell heilt bekommt der roße Sohn eine Mixtur aus Schüsslersalzen:
    Calcium Fluoratum, Calcium Phosphoricum und Ferrum Phosphoricum
  • Damit die Schwellung in der Schulter verschwindet bekommt der Liebste von mir Arnica Globoli C30 und ebenfalls die Schüsslersalze bei Brüchen.
  • Die Kleinen werden mit der liebevollen Einnahme von Contramutan wieder auf Vordermann gebracht.

Und die Mutter?

Ich bin am Rande meiner Belastbarkeit und hatte zum Glück eine zündende Idee!
Ich stelle bei der Krankenkasse einen Antrag auf eine Haushaltshilfe. Das geht, da mein Mann aktiv im Haushalt mitarbeitet und die Kinder betreut. Die hatte ich bereit vor 2 Jahren, nach der Geburt des Madels, als ich bei der Geburt viel Blut verloren hatte. Daher kannte ich auch schon das Vorgehen bei solch einem Antrag:

  1. Bei der Krankenkasse anrufen und um die Antragsformulare bitten
  2. Alle Befunde und ein Gutachten vom Arzt zusammenfassen und samt der ausgefüllten Unterlagen an die Kasse schicken.
  3. Parallel am besten schon mal bei einer Vertragsagentur der Krankenkasse – in unserem Fall ist es die Familienhilfe Olching –  nachfragen, ob sie zu den benötigten Zeiten freie Ressourcen haben. (Tipp: Am besten gleich Buchen oder Reservieren. Meist ist die Verfügbarkeit von Personal einer der schwierigsten Punkte)
  4. Druck bei der Kasse machen, damit der Antrag schnell bearbeitet wird

Die Haushaltshilfe der Krankenkasse übernimmt:

Tätigkeiten im Haushalt wie Putzen, Wäsche oder Kochen. Die Pflege und Betreuung der Kinder. Sie geht auch mal Einkaufen oder holt die Kinder aus der Kita ab.

In unserem Fall war sie diese Woche primär mit der Betreuung des Krankenstabs zu Hause beschäftigt. So konnte ich beruhigt ins Büro gehen und an meinem Projekt weiterarbeiten. Eine Hilfe, die für mich unglaublich erleichternd war!

 

 

Morgen fahren wir wieder ins Krankenhaus. Meine Männer müssen zur Kontrolle und Verbandswechsel. Mein Arbeitgeber hat mir einen Tag Urlaub dafür geschenkt!

Ich spüre es geht langsam bergauf! Und darüber bin ich sehr glücklich!

 

Eure Andrea

 

 

 

Vielen Dank für die Unterstützung an die Europa-Apotheke bei diesem Beitrag.