Nachdem wir in den letzten Wochen immer wieder nach unserem Buszelt von Outwell gefragt worden sind, mit dem wir mit unserem VW Bus durch Schweden gereist sind, möchte ich euch in diesem Blogartikel einen Erfahrungsbericht zum Buszelt Outwell Scenic Road 250 SA und auch unserem Zubehör zum Campen von Outwell geben

Werbung

 

Erfahrungsbericht zu Buszelt Outwell Scenic Raod 250 SA

 

Campingurlaub in Schweden mit der ganzen Familie

 

So ein VW Bus wie wir ihn haben – den VW T6 California Beach – ist schon eine tolle Sache. Durch das Hochklappen des Daches entstehen dort schnell und einfach 2 Schlafmöglichkeiten auf einer Breite von 1,20 m. Und durch das vollständige Umklappen der Rückbank in Verbindung mit den Matratzenauflagen von VW können unsere drei Kinder problemlos gemeinsam schlafen. Für kurze Roadtripps ist dies die ideale Art zu reisen.

 

Für unseren 3-wöchigen Trip durch Südschweden war allerdings klar, dass uns dieser Platz nicht ausreichen würde, und wir zudem eine Möglichkeit zum Kochen benötigen um drei Wochen als 5köpfige Familie campen zu können.
Daher habe wir uns total gefreut, dass uns Outwell das Scenic Road 250 SA zur Verfügung gestellt hat.

 

Das Zelt freistehend – ohne unseren Bus.

 

Das Outwell Scenic Road SA     

 

Technische Details:

  • Das Vorzelt passt für viele Busse – welche seht ihr hier
  • Das Zelt hat eine Anbauhöhe von 180 cm bis 207 cm
  • Das Outwell Scenic Road SA verfügt über das „Advanced Air Tube System“. D.h. es wird mit drei miteinander verbundenen, aufblasbaren Schläuchen mit Absperrventilen schnell und einfach aufgepumpt. Eine Pumpe ist im Lieferumgang enthalten
  • Lediglich am Zeltende wird eine Zelt-Stange befestigt. D.h. das Zelt ist super schnell auf- und auch abgebaut
  • Das Outwell Senic Road SA hat eine Wassersäule von 6000 mm. Auch bei Dauerregen sind wir alle trocken geblieben.
  • Das Busvorzelt verfügt über einen eingebauten Zeltboden. Super praktisch, denn so kommt nicht so schnell Dreck ins Zelt und es bleibt alles sicher und trocken.
  • Ihr habt bei diesem Zelt breite Fronttüren, die sich vielseitig öffnen lassen – vollständig, zur Hälfte oder nur ein wenig
  • Zudem verfügt es über einen teilbaren, verschließbaren Eingang zum Fahrzeug
  • Die Schlaufen an den Türen fixieren außerdem die Türen im geöffneten Zustand.

 

die leuchtenden Leinen lassen sich bei Nichtbenutzung mit Klett befestigen.

 

Der Aufbau:

  • Das Outwell Scenic Road SA ist ein freistehendes Vorzelt. D.h. ihr könnt das Zelt aufbauen – und z.B. mit eurem Bus verbinden. Aber es auch stehen lassen und mit eurem Bus Ausflüge machen
  • Ihr braucht kein umständliches Überzelt, das wird direkt beim Aufpumpen mit aufgebaut.
  • Das Vorzelt verfügt über das Outwell Easy Pegging System: D.h. es werden werden Heringe in verschiedenen Farben benutzt, um einen einfachen und stabilen Aufbau des Zeltes zu sichern.
  • Die Abspannpunkte sind individuell einstellbare Abspannpunkte und die Abspannleinen selbstleuchtende. So könnt ihr die Platzierung der Heringe den Gegebenheiten vor Ort anpassen und die Leinen sind auch im Dunkeln gut sichtbar.

 

Hinlegen – ausblasen – fertig. Das geht wirklich schnell

 

Die Nutzung           

  • Wie schon erwähnt haben wir zu zweit auf einer großen aufblasbaren Matratze in dem Zelt geschlafen.
  • Dazu ist noch ausreichend Platz um das gesamte Gepäck von 5 Personen im Zelt zu lagern. Durch viele kleine Schlaufen im Zelt konnten wir auch super einige Dinge aufhängen.
  • Im Bereich zwischen Zelt und Bus haben wir ausreichend Platz gehabt für einen Tisch mit 3 Stühlen, eine zusätzlichen Outdoor Küchenschrank, unseren Outwell Grill und Kühlschrank

 

Ein typisches Camper-Frühstück

 

Unser Fazit:

  • Das Outwell Scenic Road SA ist für uns die perfekte Ergänzung zum Campingurlaub mit einem VW Bus T6 California.
  • Wir fanden es sehr angenehm, im Zelt ausreichend Platz für unser gesamtes Gepäck zu haben, und so nicht immer alle Sachen im Auto lagern zu müssen
  • Die Flexibilität, das Zelt einfach vom Auto zu entkoppeln – da es freistehend ist – ist super für einen Roadtrip
  • Das Kochen außerhalb des Autos mit unserem Outwell Rukutu stove – anstatt mit einer eingebauten Küche im VW Bus – ist für uns viel angenehmer, da wir somit keine Essensgerüche im Auto haben. Hierfür haben wir den Outwell Grill und das Outwell Bambus Geschirr verwendet.
  • Auch unsere Kühlbox von Outwell hat drei Wochen Dauerbetrieb im Freien bestens gemeistert.
  • Und die Lampen von Outwell waren perfekt, um Abends noch in schöner Atmosphäre draußen zu sitzen

 

 

Alles in allem waren wir mit dem Outwell Scenic Road SA wirklich rundum zufrieden. Für uns ist das Zelt eine super Verbindung aus ausreichend Platz, schnellem Auf- und Abbau und Flexibilität. Alles Faktoren, die für den Campingurlaub wichtig sind. Der nächste Campingurlaub ist schon in Planung. Und wir freuen uns schon darauf. Campingurlaub hat auf jeden Fall unser Herz gewonnen.

 

Hier ist das Packmaß des Zeltes gut sichtbar.