Fitnesstracker für Kids – die Garmin vivofit jr 2 im Test – inkl Gewinnspiel

Vor einigen Monaten habe ich ich euch ja bereits hier erzählt, dass ich den Wunsch habe mir eine Smartwatch zu kaufen, um meine sportlichen Leistungen und einige weitere meiner Fitnessdaten zu tracken. Vor  ca. 2 Monaten erfüllte ich mir genau diesen Traum und kaufte mir eine GARMIN Forrunner 735 XT und bin seitdem ein total begeistertes GARMIN-Girl. Daher habe ich mich auch sehr gefreut, als GARMIN uns gefragt hat, ob wir die GARMIN vivofit jr 2, einen Fitnesstracker für Kids testen wollen.

Werbung

 

Garmin Vivofit Jr 2 im Test

Die GARMIN vivofit jr 2 im Test

 

Die GARMIN vivofit Jr 2 ist eine Smartwatch für Kinder. Dabei ist die vivofit jr 2 aber keine Smartwatch wie wir sie von von uns Erwachsenen kennen, sondern hat viele – wie ich auch finde unerwartete Tools, die ich Euch hier vorstellen möchte.

Ein paar Fakten:
Das kann die GARMIN vivofit jr 2

  • Die vivofit jr 2 trackt das  tägliche Aktivitätslevel der Kids
  • Die vivofit jr 2 von GARMIN ist geeignet für Kids ab 4 Jahren
  • Mit der vivofit jr 2 2 könnt ihr den Kindern tägliche Aufgaben – via der Eltern App – zuweisen
  • Die Uhr enthält eine Stopuhr und ermöglicht eine wiederkehrende Erinnerung – z.B. ans tägliche Zähneputzen
  • Mit der vivofit jr 2 2 können die Kids – mit den Eltern oder Geschwistern – Fitness-Wettkämpfe starten – sogenannte Toe-2-Toe Challenges
  • Die Batterie der vivofit jr 2 2 hält ca. 1 Jahr – D.h. im Vergleich zu den Smartwatches für Erwachsene ist hier kein Aufladen nötig
  • Das Armband der Vivofit Jr ist austauschbar
  • Die vivofit jr 2 2 ist wasserfest – kann also beim Schwimmen getragen werden

 

Laufen mit Kindern - Garmin

Gemeinsam Laufen – mit der Garmin Vivofit Jr. 2 macht das noch mehr Spaß

So begleitet uns die vivofit jr 2 in unserem täglichen Alltag

 

Wir haben die GARMIN vivofit jr 2 nun über einen Monat im täglichen Einsatz gehabt und somit auf Herz und Nieren geprüft. Und soviel vorab – die Uhr kann so viel mehr als ihr glaubt.
Wer uns kennt weiss – das Thema Bewegnung und Fitness ist bei uns in der Familie ein sehr beliebtes. Und so ist die Fitness-Funktion in dieser Kindersmartwatch für uns gar nicht das entscheidende Feature geworden.
Klar macht es den Kids Spaß ihre Aktivitäten zu tracken und in Challenges gegeneinander anzutreten. Doch für uns war ein anders Feature der vivofit jr 2 noch viel überzeugender.
Eine wirkliche Bereicherung in unserem Alltag ist die Möglichkeit, mit der vivofit jr 2  den Kindern tägliche Aufgaben zu stellen, Zusatzaufgaben mit Extrapunkten zu versehen und somit endlich mehr Routine und weniger Diskussionen in unseren Familienalltag zu bekommen.

 

Routine in den Familienalltag bringen
Mit der vivofit jr 2

 

Das hört sich jetzt alles recht theoretisch an – daher zeige ich euch das am besten anhand unserer Erfahrungen, wie die vivofit jr  uns im Familienalltag „in der Praxis“ unterstützt.

Hand aufs Herz – wer kennt es nicht? Diese immer und immer wiederkehrenden Diskussionen und Situationen mit den Kindern wie:
„Denkst Du bitte daran, deine Zähne zu putzen?“ oder „Räumst Du bitte deine Schuhe und deine Jacke in den Schrank?“ oder „Es ist jetzt Zeit für Hausaufgaben“. Gerade bei drei Kindern kehren diese Situationen wie ein Bumerang täglich immer wieder.

 

Die Garmin Vivofit Jr 2

Die Garmin vivofit jr 2 gibt es im Disney Princess Design oder Marvel Spider-Man Design

 

Belohnungen statt Diskussionen

 

Mit dem System der Aufgabenverteilung bzw. Übergabe in der GARMIN vivofit jr 2 haben wir zusammen mit den Kids – und ich finde der Punkt ZUSAMMEN ist hier ein entscheidender Faktor – Aufgaben definiert, die im täglichen Alltag immer und immer wieder vorkommen. Punkte wie das  tägliche Zähneputzen, Hausaufgaben, die Brotzeitbox aus dem Schulranzen räumen und viele andere.
All diese Aufgaben haben wir je nach Wichtigkeit und auch Lästigkeit gemeinsam gewichtet und dahinter Punkte gelegt. Die Augaben haben wir  hier individuell je nach Kind und Fähigkeiten definiert. Zudem haben wir gemeinsam bestimmt, wieviele Punkte jedes Kind sammeln muss, bis es einen kleinen Herzenswunsch erfüllt bekommt. Bei unserem Großen ist dies z.B. die Reparatur seines Handy-Displays.

D.h. im ersten Schritt haben wir zusammen über die kostenfreie GARMIN vivofit jr App für jedes Kind ein eigenes Profil angelegt. Hinter jedem Profil haben wir dann im ersten Schritt die täglichen Aufgaben hinterlegt.

Zudem gibt es noch die Möglichkeit mit den erreichten Aktivitätspunkten und Challenges in der GARMIN Vivofit Jr App sich in den hier integrierten Spielen neue Level freizuschalten. Hierfür sind in der App zwei Spiele hinterlegt. Die Spiele sind hierbei auf die Modelle der Uhr abgestimmt

Abenteuer erleben mit Rapunzel, Mulan & Co
Im „Magischen Königreich“ helfen die Kinder Rapunzel und Flynn Rider dabei, der bösen Mutter Gothel zu entkommen, retten gemeinsam mit Mulan den Kaiser von China und entdecken die Höhle der Wunder mit Jasmin. Um Edelsteine zu sammeln und somit weitere Optionen freizuschalten, muss das Tagesziel an Bewegung erreicht werden. Also eine kleine zusätzliche Motivation.

Abenteuer mit Spiderman
Über den Dächern New Yorks mit Spider-Man Spannende, interaktive Abenteuer gibt es auch mit Marvel Spider-Man im Abenteuerland „Web Warriors“ zu bestreiten. Kinder können an der Seite von Spider-Man hoch über die Stadt aufsteigen, mit Hilfe unerwarteter Verbündeter gegen Vulture kämpfen und den Grünen Goblin ein für alle Mal aufspüren. Je mehr Aktivitätsziele erreicht und übertroffen werden, desto mehr wird für die
Kinder sichtbar.

Unsere Kids spielen aber zugegebenermaßen die Spiele recht selten. Da wir nur 2 Tage die Woche sogenannte „Medientage haben“ und somit das „daddeln“ an den anderen Tagen tabu ist.

 

Tägliche Aufgaben anlegen:

Mit der GARMIN vivofit jr könnt ihr euren Kids die täglichen Aufgaben in der App hinterlegen.
Neben der Aufgabe selbst hinterlegt ihr, wieviele Münzen jede Aufgabe wert ist.

Über die Smartwatch können die Kids dann die Aufaben täglich „abhaken“ und die Eltern bestätigen dann die Aufgaben im „Elternpanel“ der App, damit sie dann auf dem großen Münzenkonto hinterlegt werden.

Zudem könnt ihr hinter den einzelnen Aufgaben bei Bedarf einen Alarm hinterlegen, damit eure Kids aktiv an ihre Aufgaben erinnert werden.
Wir haben z.B. Themen wie Hausaufgaben und Zähneputzen bei unserer Jüngsten mit einem Alarm hinterlegt, da dies Dinge sind, um die sie sich gerne drückt.

Neben den Pflichtaufgaben haben wir auch täglich freiwillige Aufgaben wie Staubsaugen, Geschirr abtrocken und Co in der vivofit jr App hinterlegt. Diese Zusatzaufgaben ermöglichen es unseren Kids ihr großes Ziel schneller zu erreichen.

 

Das Ziel der digitalen Aufgaben:

Ein Thema, das wir vor Beginn der Nutzung der GARMIN vivofit jr 2 zu Hause stark diskutiert haben: Muss jeder Beitrag zum Familienalltag immer belohnt werden? Und eigentlich sind wir der Meinung – Nein! Dennoch haben wir uns entscheiden, die vivofit jr 2 aktiv in unserem Alltag einzubinden. Denn unser Ziel ist: Unsere Kinder sollen Routinen entwickeln. Routinen erleichtern uns allen das Leben und minimieren die täglichen Diskussionen.

Unsere Kinder sollen lernen, sich selbst zu organisieren. Dinge wie das „Botbox aus dem Schulranzen nehmen“ soll für sie selbstverständlich werden und nicht nur nach einer Aufforderung von uns gemacht werden. Denn das tägliche Erinnern, Diskutieren und Ermahnen ist am Ende für beide Seiten ermüdend. Und nach unserem Test kann ich sagen – es funktioniert.

Heute ist es teilweise sogar so, dass ich nur fragen muss: „Wer mag die Geschirrspülmaschine ausräumen“ und drei kleine, freiwillige, fleissige Helfer vor mit stehen. Unglaublich, oder?

 

Sport und Fitness als Familie mit der vivofit jr 2

 

Auch die Sport- bzw. Aktivitätsfunktionen der Garmin vivofit jr 2 haben wir selbstverständlich getestet.  Erschreckend, wie wenig ich mich täglich bewege
Da mein Mann nach den tollen GARMIN Testtagen im Hotel Dachsteinkönig, an denen wir teilnehmen durften die GARMIN vivoactive 3 besitzt und ich die GARMIN Forerunner bereits seit einigen Monaten, können wir unsere Uhren über die App als Familie zusammenschliessen und somit gemeinsame Tageschallenges, sowie sogenannte Toe-2-Toe Challenges durchführen. Und was soll ich sagen: Erschreckend, wie wenig ich mich in meinem neuen Alltag mit dem CoWorkingSpace im Ort bewege. Das muss sich dringend ändern!

Andererseites ist es schön zu sehen, wie aktiv meine Kids sind. Kind 3 ist übrigens unsere Tochter – die hin und wieder ganz liebenswert gegen die Uhr meutert – weil „die macht, dass sie Hausaufgaben machen muss“.

Und Kind 1 unserer Mittlerer, der ein echtes Energiebündel ist und eigentlich jeden Tag am aktivsten ist.
Das Ganze nochmals so verdeutlicht zu sehen, schäft die Sinne für die Bewegung im Alltag.

 

 

Die GARMIN vivofit jr 2 im Test
Unser Fazit

 

Unser Fazit zur GARMIN vivofit jr 2 fällt wirklich positiv aus. Ich muss zugeben, dass ich am Anfang etwas skeptisch war. Brauchen Kinder wirklich schon einen eigenen Fitnesstracker? Und was soll das Ganze bringen?
Uns hat der GARMIN Fitnesstracker für Kinder vorallem mehr Achtsamkeit und Transparenz gebraucht. Wert hilft im Haushalt am meisten? Welches Kind bewegt sich am häufigsten? Und wie sieht es so mit meiner eigenen, täglichen Agilität aus?
Das alles ist durch die vivofit jr 2 klarer geworden. Unsere Diskussionen sind weniger geworden – und unser Zusammenhalt besser. Die Kids haben noch mehr Spaß daran z.B. mit mir Laufen zu gehen, da sie hierbei Aktivitätspunkte sammeln. Die Erinnerungen an die täglichen Pflichten übernimmt die vivofit jr 2. Klar braucht es hier und da noch einen Anstupser von uns Eltern – aber sie sind definitv weniger geworden. Wir können die GARMIN vivofit jr 2 also echt empfehlen.

 

Das ist die GARMIN Vivoactive 3 meines Mannes, die ebenfalls mit der Garmin Vivoactive App kompatibel ist.

 

So könnt ihr eine GARMIN vivofit jr 2 gewinnen

 

Jetzt seid ihr dran. Ihr habt die Möglichkeit eine von zwei GARMIN vivofit jr 2 Kinder-Fitnessuhren zu gewinnen. Und zwar entweder im Spiderman-Design oder im Prinzessin-Design. Ich darf je eines dieser Modelle an Euch verlosen.
Alles was ihr dafür tun müsst, um in meinen „Lostopf“ zu kommen ist folgendes:
Verratet mir hier im Blog, auf Facebook oder auf Instagram in einem Kommenar, welche Aufgaben bei euch zu Hause täglich für Diskussionen sorgen?
Ist es fehlende Bewerbung, Hausaufgaben, tägliche zu Bett gehen – oder etwas ganz anders.
Außerdem bennent mir doch bitte Euer Wunschdesign – dann weiss ich gleich in welchen Lostopf ich Euch stecke.

Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich Freitag, den 30.11.2018 – 24.00 Uhr. Alle Kommentare, die bis dahin veröffentlicht wurden, nehmen an der Verlosung teil.
Die Velosung findet dann am 1. Dezember statt. Die Gewinner werden per Email oder Social Media Messanger kontaktiert.
Sollte sich der/die Gewinnerin nicht innerhalb von 10 Tagen zurückmelden, werde ich den Gewinn neu auslosen. Das Gewinnspiel geht bis einschließlich 30.11.2018. Teilnehmen darf jeder in Deutschland ab 18 Jahren. Die Auszahlung des Warenwerts ist ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Losverfahren gezogen und zudem auf Facebook & Instagram bekanntgegeben.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit GARMIN

46 Kommentare

  1. Liebe Andrea,

    Danke, dass Du immer wieder sehr gute Tipps hast, wie Kinder durch digitale Hilfsmittel („Daten für Taten“ oder diese Uhr) motiviert werden können.

    Bei unser Tochter ist „aufräumen“ das tägliche Ärgernis. Also wenn, würden wir uns über das Prinzessinnen-Design freuen.

    Viele Grüße

    Jana

    Antworten
  2. Bei uns sind weniger Hausaufgaben das Problem, sondern Lernen generell. Alles nur mit Minimalaufwand, Klausurtermine landen selten im Kalender, so dass ich als Mutter nicht weiß, wann überhaupt Prüfungen anstehen um eben geschickterweise auch nicht nachhaken zu können 😉
    Der zweite Diskussionspunkt ist der „Klamotten-Stuhl“. Der wird einfach im Übermaß vollgeladen und wenn es dann irgendwann nochmal dringend wird ihn aufzuräumen, landet alles in der Wäsche statt in den Schrank sortiert zu werden. Egal ob Wäsche notwendig ist oder nicht ….
    der tägliche Wahnsinn!

    Antworten
  3. Liebe Andrea, ich bräuchte ganz dringend den Spiderman. Für die Prinzessin und hätte im Angebot ausdrücklich lustige Challenger wie: nur 8 Blatt Klopapier nehmen, nach den Ins Bett bringen nicht mehr aufstehen (und schon gar nicht 3 Mal), die Schuhe nur mit einem Knoten zubinden, mindestens 2 Mal pro Woche ein anderes Shirt anziehen, nicht mit Jogginghose in die Schule gehen. Ach die Liste ist lang. Alles Liebe, Kathrin

    Antworten
  4. Hallo, bei uns ist es das Wegräumen der kleinen Dinge, wie Schulranzen, Klamotten in den Schrank… Lg Heike

    Antworten
  5. Hallo Andrea, eine interessanter Beitrag, hatte ich doch gar nicht gewusst, dass es so etwas für Kids gibt. Zu uns würde das Spiderman-Design passen und diskutiert wird hier oft ums Tisch decken, abräumen und natürlich auch ums Zähneputzen! Viele Grüße

    Antworten
  6. Liebe Andrea,
    Bei uns klemmt es aktuell ganz schlimm bei der Morgenroutine und ein Gerät, das regelmässig die Zeit und die anstehenden ToDos ansagt, wäre wirklich hochwillkommen (der automatische Mama-Automat ist kaputt und mault ab der 9475sten Wiederholung nur noch rum). Jetzt anziehen, jetzt Frühstücken, jetzt Zähneputzen, jetzt Schuhe anziehen, jetzt aus dem Haus gehen,….
    Hach, wäre das schön!
    (wenn’s klappen täte, bitte den Spiderman <3)

    Antworten
  7. Hallo Andrea
    Bei uns gibt es eigendlich nur das lern Problem. Mit der Sportlichen aktivität hapert es bei mir leider auch etwas.
    Ich tracke meine aktivität mit der Vivo aktiv 3 HR und im Wettstreit mit meinem Schatzi.
    Leider haben wir zurzeit noch andere Sorgen die einiges an Zeit und Energie verbrauchen.
    Aber nach Weihnachten wird das sich ändern.

    Die Spiderman Uhr wäre klasse für unsern “ kleinen“.
    Grüße und weiter so.
    Carsten

    Antworten
  8. Die Diskussionen unterscheiden sich je nach Kind. Auch in der Vehemenz wie sie geführt werden müssen
    Am schlimmsten sind: Zähne putzen, Müll rausbringen, Hausaufgaben. Zum Beispiel. Es gibt noch mehr. Seufz.
    Liebe Grüße

    Antworten
  9. Wow, diese tolle Smartwach wäre für meine 2 Jungs (6 und 14) im Spiderman Design gleich genial. Ich überlege gerade für wem von beiden ich mich bewerbe 🙂
    Der 14 Jährige ist Autist und hat echt mega schwierigkeiten sich leichte Hausarbeiten wie Müll rausbringen, Zimmer aufräumen und Co zu merken. Zudem bewegt er sich garnicht gerne 😉
    Dem kleinen könnte man so ganz leicht an einfache dinge spielerisch ranführen.
    Ich versuche einfach mal mein Glück und werde die zweite im Gewinnfall einfach kaufen.
    Eine wunderschöne Adventszeit

    Antworten
  10. Bei uns ist es auch das aufräumen, was für die meisten Diskussionen sorgt.
    Die Uhr hab ich auf unserer Liste stehen, was die große für die zweite Klasse braucht.
    Ab dann darf sie allein vom Hort nach Hause und braucht eine Uhr mit Erinnerungsfunktion.

    Antworten
  11. Hallo, was für ein tolles „Gadget“ und klasse zur Motivation! Wir wären wären gerne bei der Verlosung für die Spiderman-Variante für unseren Sohn dabei.
    Liebe Grüße!

    Antworten
  12. Oh ja, die ständigen Diskussionen…
    Hausaufgaben, Aufräumen, Anziehen,… meine Jungs brauchen oft mehrere Ansagen
    Die Spiderman-Uhr wäre perfekt

    Antworten
  13. Vielen Dank für Deinen interessanten Artikel. Bei uns sind tatsächlich die alltäglichen Aufgaben immer wieder eine Diskussion wert. Jeden Tag aufs Neue! Zimmer aufräumen, Tisch decken, Lernen und Hausaufgaben machen, wer kennt es nicht! Wir würden uns wahnsinnig über eine Uhr mit Spiderman freuen!
    Viele Grüße!

    Antworten
  14. Hallo,
    ich würde mich sehr freuen über die Spider-Man Uhr.
    Helfen würde sie uns beim Thema Hausaufgaben (direkt nach dem Mittagessen hinsetzen und nicht trödeln) und bei der Abendroutine.
    Ich setze mein Handy bereits mit einer ähnlicher Erinnerungsfunktion morgens ein. Wenn das Handy klingelt weiß meine Tochter jetzt muss sie frühstücken sonst schafft sie es hinten raus nicht und beim nächsten Klingeln muss sie Schuhe anziehen. Das hat unsere Morgenroutine wirklich vereinfacht!

    Antworten
  15. Bei uns ist es am ehesten die Mithilfe im Haushalt, die bei drei Kids immer wieder von einem zum Anderen geschoben wird, wie z.B. Spülmaschinen asuräumen, Tisch decken, Schultasche ausräumen, Zimmer aufräumen….

    Antworten
  16. Hallo, ich freue mich über Spider-man design und das Brotbox aufräumen, Zähneputzen und Schultasche packen wären Aufgaben zum Erinnern.
    LG
    Antje

    Antworten
  17. Cooles Teil und bestimmt eine zusätzliche Motivation für unsere tenchikafine Tochter. Deine uns braucht es des öfteren einen kleinen Anschupser beim Thema Zähne putzen und natürlich bei der Bettgezeit. Auch das man seine Sachen im Flur aufräumen könnte ist schwierig. Wir würden uns auf jeden Fall sehr freuen und den Tracker ausgiebig fordern

    Antworten
  18. Bei uns ist es das übliche – Jacke aufhängen, Sporttasche ausräumen, Spülmaschine befüllen etc. Das Spidermandesign wäre passend für unser Kind.
    Generell finde ich deine digitalen Tips interessant – vllt. machst du aus deinen Elternworlshops mal n Webinar bei Editionf – ich könnte mir vorstellen, dass du damit sogar Geld verdienen kannst. LG

    Antworten
  19. Hallo,

    bei uns sind es auch die Klassiker ‚Zähne putzen‘ und ‚Dinge wieder wegräumen‘, wo ich mir Fusseln an den Mund rede.
    Durch meinen eignen Fitnesstracker möchte unsere Tochter (6) nun auch gern einen. Ob Garmin uns hier gut unterstützen kann, wäre ein Versuch wert 🙂

    Viele Grüße
    Jana

    Antworten
  20. Hallo,
    Ersteinmal danke ich dir für den tollen und gelungenen Bericht.
    Bis ich den gelesen habe, war ich der Meinung, dass eine Kinder-Smartwatch ziemlicher Nonsens knd pure Geldmacherei ist. Jetzt weiß ich es besser.
    Die Funktion mit der täglichen Aufgabenverteilung finde ich richtig „smart“. Ich habe 2 Kinder (Tochter, 8 und Sohn, 6) und die ständigen Aufforderungen wann was gemacht wird nerven mich total. Bestes Beispiel von gestern: meine Tochter kommt aus der Schule. Ich bitte sie ihre Versperdose und die Trinkflasche in die Küche zu stellen, bevor sie den Schulranzen mit ins Zimmer nimmt. Am Abend fällt mir auf, dass genau das nicht geschehen ist 🙁 Also erneute Bitte, dass sie die Sachen mitbringt, wenn sie sich am Abend umzieht. Heute morgen richte ich das Vesper und was fehlt….? Also bin ich meckernd und bereits am morgen genervt ins Zimmer, um die Sachen zu holen…
    Mensch wär das ’ne Sache, wenn all diese Kleinigkeiten ausgelagert werden könnten… ein Traum…
    Wer weiß, vielleicht haben wir ja Glück.
    Ach ja, da wir ja vermutlich nicht gleich 2 Uhren gewinnen können, würde ich die Mädchenversion bevorzugen 😉
    Und jetzt heißt es Daumen drücken!

    Antworten
  21. Hallo, ein interessanter Bericht…bei uns gibt es immer Diskussionen bzgl. des Mülleimers. Mein Sohn hat ja nicht viele Aufgaben im Haushalt, aber diese gehört dazu und dazu hat er dann doch ab und zu keine Lust…man muss ja raus auf den Hof gehen 😉

    Antworten
  22. Hallo,

    bei unserer 5 Köpfigen Familie ist die Mithilfe im Haushalt eine richtige Herausforderung. Die Spiderman Uhr wäre toll. Liebe Grüße

    Antworten
  23. Hallo, das ist ja eine tolle Uhr.
    Ich diskutiere jeden Tag mit meinen Sohn. Ob es um aufstehen geht, Zähne putzen, Hausaufgaben oder lernen.
    Vielleicht hilft es uns, den Alltag besser zu meistern. Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert.
    Für meinen Sohn natürlich die Spiderman Uhr.
    Vielen Dank und viele Grüße

    Antworten
  24. Diskussionen gibt es besonders viele wenn es ums Aufräumen geht, entweder „später“ oder „ich habe es nicht gemacht warum soll ich aufräumen“. Und je nach Laune dauert das Umziehen seeeeehr lange. Bei uns würde die Prinzessin-Uhr gut ankommen

    Antworten
  25. Hallöchen!

    Vielen Dank für die interessanten Impulse!

    Bei uns sind es auch die typischen Dinge im Alltag. Aufräumen, Hausaufgaben machen, Hände waschen etc.

    Dementsprechend würden wir uns sehr über die Prinzessinenversion freuen.

    Liebe Grüße Jana

    Antworten
  26. Bei uns gibt’s es fast jeden Tag Theater beim anziehen. Mein grosser braucht gefühlt drei Stunden zum anziehen. Seine viel Jüngere Schwester dagegen nur fünf Minuten. Das Spiderman Design gefällt mir gut und sicher auch meinem Sohn. Wir würden uns gerne von den ganzen Feautures begeistern lassen ♥️⭐

    Antworten
  27. Liebe Andrea,
    bei uns ist die Morgen- und Abendroutine das Problem und jetzt wo wir uns ein Hund anschaffen müssen diese beiden Dinge einfach selbständiger und stressfreier bewältigt werden. Da wäre die Smartwatch, die regelmässig die Zeit und die anstehenden ToDos (jetzt anziehen, jetzt Frühstücken, jetzt Zähneputzen, jetzt Schuhe anziehen, jetzt aus dem Haus gehen,….) ansagt, wirklich eine große Unterstützung und willkommen. Für meinen Sohn daher bitte die Spiderman Uhr.

    Antworten
  28. Bei uns sind es die täglichen Übungen für den Rücken, die unser Sohn schon machen soll und natürlich wer denn die Klamotten vorher wegräumt.

    Antworten
  29. Bei uns ist das Zähne putzen ein täglicher Kampf und geht mir echt an die Nieren weil ich keine Lösung finde. Das wäre eine echte Hilfe für uns.

    Liebe Grüße Victoria Collette

    Antworten
  30. Hallo Andrea,
    Bei uns ist es zwar definitiv das zu Bett gehen (wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass dies durch die Uhr besser werden könnte), was am meisten Kraft kostet, aber es gibt viele Kleinigkeiten, die Erinnerung bedürften. Pünktlich aus dem Haus gehen wäre da das nützlichste.
    Die pinke Uhr wäre unser Favorit.
    Vg

    Antworten
  31. Die Uhr hört sich toll an, meine Jungs würden sich über die Spiderman freuen. Diskussionen gibt es bei uns vorwiegend, wenn die Kinder das Tablet oder Handy ausmachen müssen und die größte Diskussion gibt es bei uns, wenn es heißt, die Kinder müssen ihre Zimmer aufräumen.

    Antworten
  32. Bei 3 Kindern habe ich eine Vielzahl von Dingen , die zur totalen Zerstörung des täglichen Rhytmuses führen ( auch zu Herzrhytmusstörungen ) . Angefangen von : Wer bringt den Müll raus, wer geht mit dem Hund und versucht den Edding aus dem Hundefell zu bekommen, wer wischt die Kotze der Katzen weg ( der 1001 Keks hat Sie auch nicht geschafft ) , das Baby darf nicht fallengelassen werden und so weiter.

    Antworten
  33. Bei uns gibt es die Regel, dass mindestens 1 von 3 Kindern die Nachmittagsrunde mit den Hunden mitläuft. Sobald das Wetter nicht sonnig-trocken-warm ist, fangen die Diskussionen an… Die Jüngste mag am Wochenende nicht mehr ihr Zimmer verlassen, sondern stattdessen ununterbrochen spielen. Wir würden uns riesig über eine Kindergarmin freuen, auch um zu testen, ob wir nicht noch zwei weitere für die Familienbattles brauchen. 😉

    Antworten
  34. Wir haben eigentlich nur Diskussionen wegen dem nervigen Aufräumen. Ständig muss ich meiner Tochter hinterher räumen oder sie erinnern, dass sie doch bitte nach dem spielen ihre Sachem wieder zurücklegen soll.

    Ich denke das kennt jeder hier

    Antworten
  35. Nachtrag: meine Prinzessin würde sich über das Prinzessinnen-Design sehr freuen

    Antworten
  36. Halli Hallo,

    Mein kleiner Räuber bräuchte wohl einen Spiderman 🙂 dein Artikel ist super geschrieben!!!! Danke hierfür.

    Bei unserem Sohn ist das tägliche Drama „Das Anziehen“. Jeden Morgen gibt es da Theater. Entweder habe ich versehentlich die falschen Socken ausgelegt, obwohl diese noch gestern seine Lieblingssocken waren oder aber das ausgewählte T-Shirt hat die falsche Farbe usw. ….und immer wenn ich meine, dass heute nix schief gehen kann, dann hat mein Sohn bereits das nächste Argument parat

    Liebe Grüße

    Antworten
  37. Bei unserm Enkel ist „aufräumen“ das tägliche Ärgernis und täglich zu Bett gehen .
    Wir würden uns wahnsinnig über eine Uhr mit Spiderman freuen!
    Vielen Dank für Deinen interessanten Artikel.

    Antworten
  38. Liebe Andrea,

    unsere Spiderman Version müsste v. a. ans abendliche InsBettGehen erinnern – ohne Umwege über das Trampolin, das Hörspiel, das Buch, die Rangelei mit dem Bruder, oder was da sonst immer irgendwoher dazwischenkommt… ich vermute mal, diese Erinnerung müsste ich anfangs im 5-Minutentakt aktivieren ;). Aber Du versprichst ja Besserung durch diese Uhr! Please let it be me!

    Grüße!

    Antworten
  39. Bei unseren Jungs ist es das Säubern des Waschbeckens nach dem Zähne putzen

    Antworten
  40. Also hier gibt es quasi jeden Abend die gleiche Diskussion wenn es ums Aufräumen geht.
    Bevor mein Sohn schlafen geht, möchte ich das es wieder ordentlich ist im Zimmer.

    Würden uns über die Spidermann Uhr freuen 🙂

    Liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
  41. Hallo Andrea,
    Echt spannend dein Bericht. Es wäre ja ein Traum wenn durch die tolle Uhr gewisse Tages- Diskussionen weg fallen würden. Gerade unsere Große tut sich mit all diesem Alltagspflichten schwer.
    In pink wäre die Uhr hier sehr beliebt.

    Liebe Grüße

    Antworten
  42. Bei meinem Enkel geht es da um das wegräumen von Spielzeug was mein Sohn und die Schwiegertochter jetzt nicht sooo eng sehen. Passend wäre wohl das Spiderman-Design.

    Antworten
  43. Hallo Andrea!
    Unser leidiges Thema heißt Aufräumen! Vielleicht könnte unser Kind durch die tolle Garmin motiviert werden, in dieser Hinsicht etwas aktiver zu werden! Danke für die tolle Verlosung! Über Spider Man würden wir uns riesig freuen!

    Antworten
  44. Hallo Andrea, Routine ist auch bei uns hier das richtige Stichwort. Leider ist es gar nicht so leicht, dem Töchterchen dies beizubringen, obwohl das den Alltag doch ziemlich vereinfachen würde. Du hast es treffend beschrieben, auch hier fängt es beim Zähneputzen an und hört bei den Hausaufgaben auf. Für jede Aufgabe – ob geliebt oder ungeliebt – gibt es nun mal eine Zeit und dieser sollte man sich nach Möglichkeit auch widmen. Ein großes Thema wäre mich für die Bewegung. Ich möchte Mini doch mehr dazu bringen, sich aktiv zu bewegen. Sei es beim draußen spielen oder bei einem gemeinsamen kleinen Lauf mit mir….ganz egal, aber die sportliche Betätigung kommt bei ihr doch etwas zu kurz. Vielleicht könnte der Tracker dabei helfen, etwas mehr Motivation zu leisten und schlussendlich auch zu mehr Selbstbestätigung führen. Das wäre für mich ein Aspekt, der mir sehr am Herzen liegt.
    Eine wunderbare Aktion ♥ Wir beide wünschen allen eine fröhliche und erholsame Adventszeit. …Achso ja Rosa wäre natürlich toll.

    Antworten
  45. Bei uns gibt‘s täglich Diskussion mit dem Timing – vor allem weil meine Tochter ständig trödelt 🙂 Da wäre die Uhr im Prinzessinnen Design genau richtig

    Antworten
  46. Hallo Andrea, danke für deinen Testbericht aus den Augen einer Mutter. Ich hab mir den vivofit jr. 2 ebenfalls angeschaut. Ich muss aber zugeben, dass ich einen etwas nüchterneren Blick habe, weil mein „Käfer“ einfach noch nicht in dem Alter ist, die Uhr sinnvoll zu nutzen. Dennoch glaube ich, dass mein Erfahrungsbericht der vivofit jr. 2 eine schöne Ergänzung zu deinem Bericht ist.

    Wenn du oder deine Besucher Lust und Laune habt, noch ein bisschen mehr zu erfahren, dann seid ihr herzlich eingeladen, einen Abstecher auf meine Seite zu machen und ggf. dort auch eure Fragen zu hinterlassen.

    Liebe Grüße
    Flo

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.