Wochenende mit den Kids – Schwimmbadtipps München

Ja, bei so einem kalten und unangenehmen Wochenende, wie aktuell, da kann so ein Wochenende mit den Kids echt laaannnnggeee werden! Bei unserem Nachwuchs ist daher ein Besuch im Schwimmbad immer gern gesehen. Daher teile ich heute meine Schwimmbadtipps München mit Euch!

Sollten wir es dann auch tatsächlich mal schaffen, dass alle drei gleichzeitig gesund sind, was aktuell leider eher selten der Fall ist, sind auch Mama und Papa von dieser Freizeitgestaltung sehr begeistert.

Aber ein Hallenbad Besuch in München – mit 3 Kids – das ist leider meistens sehr laut, sehr voll und auch nicht immer billig.

Aus diesem Grund haben wir irgendwann angefangen, uns mal die Schwimmbäder im Münchner Umland anzusehen.

Und das sind unsere 3 Favoriten – Schwimmbadtipps München:

 

Schwimmbadtipps München mit Kindern

 Schwimmbad Pullach:

Kleines, aber sehr sauberes Bad. Meist nicht all zu voll und sehr angenehmes Publikum.

Neben dem Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken gibt es auch noch einen Aussenbereich mit Strömungskanal und Wasserpilz.

Im angrenzenden Restaurant gibts Cappuccino für Mama und Papa und Pommes für die Kids, wer mag.

Die Tageskarte kostet aktuell 5,- Euro. Und Kinder bis 4 Jahre sind ohnehin frei.

Und mein Tipp für nach dem Schwimmen… einen leckeren Kuchen aus dem Kaffee Kustermann im die Ecke.

 

Amperoase Fürstenfeldbruck:

Hier werden Groß und Klein fündig. Nichtschwimmerbecken, Schwimmerbecken, Whirlpool, großer Babybereich und eine 75 Meter Wasserrutsche halten für jeden was bereit. Was wir hier immer toll finden sind die vielen Schwimmnudeln und Wasserboote, die am Wochenende im Nichtschwimmerbecken zur Verfügung gestellt werden. In diesem Bad hat unser Großer auch sein Seepferdchen gemacht und die Bademeister waren total geduldig, nett und sind super auf den Bazi eingegangen! Im innnenliegenden Restaurant können sowohl selbst mitgebrachte Speisen verzehrt werden als auch einige „klassische Schwimmbad Snacks“ gekauft werden. Wir kombinieren das meist mit Semmeln und Obst von zu Hause und Kaffee und Apfelschorle vor Ort.

Die Tageskarte für Erwachsene kostet hier 5,40 Euro. Bei dem was geboten wird echt ok, wie ich finde. Und die Kids kosten erst ab dem 6. Lebensjahr 3,10 Euro.

Und wenn ihr schon „draußen seid“ auf dem Rückweg unbedingt bei der Tortenfee in Alling vorbei schauen. Hier gibt es einfach sensationelle Kuchen und Torten!!! 😉

Zu guter Letzt – das Schwimmbad mit der besten Aussicht im Münchner Umland (das ich kenne).

Das Schwimmbad in Starnberg:

Das Bad ist zwar nicht mehr das neueste, aber dennoch sauber. Ihr findet hier zwei Sprudelbecken, ein Schwimmer- ein Nichtschwimmerbecken und ein Babybecken. Zudem gibt es auch hier eine Rutsche für die Großen. Bei unserem Großen immer angesagt ist hier auch der 1- und 3-Meter Sprungturm.

Aber das beste an diesem Bad ist und bleibt die Aussicht auf den Starnberger See inklusive Bergpanorama. Einfach klasse!

Die Tageskarte für Erwachsene kostet hier 4,50 Euro – für die Kids ab 4 Jahre 3,00 Euro.

Vielleicht haben Euch meine drei Schwimmbadtipps München weiter geholfen und Eure nächsten Wochenenden sind gesichert 🙂

Wie ihr lesen könnt, sind wir eher immer im Münchner Süd-Westen unterwegs. Aber vielleicht habt ihr ja noch ein paar „Schwimmbad-Umland-Tipps“ für den Norden und den Osten??

Würde mich freuen!

 

Noch mehr Familien-Tipps rund um München findet ihr hier.

 

Ihr wollt keinen Artikel mehr verpassen?
Dann abonniert doch meinen wöchentlichen Newsletter:

[wysija_form id=„2″]

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.