2016 – das wünsche ich mir von Dir

Ein wirklich turbulentes Jahr geht zu Ende!

Es ist so viel passiert, es hat sich so viel geändert!
2015 hat uns viele wunderbare Momente gegeben – aber auch viele Abenteuer und Überraschungen für uns bereit gehalten. Langweilig war es dieses Jahr auf jeden Fall nicht!

Ich bin niemand, der lange zurück blickt, sondern am liebsten nach vorne! Ich setze mir gerne Ziele – sportlich wie auch privat. Ich brauche den Ansporn diese zu erreichen und lasse mich davon antreiben.

So soll es auch 2016 sein. Auch wenn meine Ziele diesmal etwas andere sind!

  1. Ich wünsche mir mehr Routine
    Diese Wunsch gilt besonders für unsere Kinder! Ich weiß, wie wichtig ihnen Routine und damit einhergehende Verlässlichkeit ist. Durch die vielen Veränderungen 2015 war dies nicht immer möglich.
    Ich wünsche mir, ihnen wieder etwas mehr davon im neuen Jahr geben zu können.
  2. Mehr Zeit für Freunde
    Im oftmals schnelllebigen Alltag zwischen Familie, Job und Co. war 2015 definitiv zu wenig Zeit für Freundschaft. Sie hat mir sehr gefehlt! Im neuen Jahr will ich mir wieder bewusst mehr Zeit für die Menschen nehmen, die mit neben meiner Familie am Herzen liegen.
  3. Berufliche Perspektiven
    2 Jahre bin ich nun im „neuen Job“. Er macht mir viel Spaß und ich arbeite mit tollen Menschen zusammen und konnte viel bewegen. Für 2016 wünsche ich mir, dass es so weitergeht – spannende Projekte auf mich warten, die mir fachlich, inhaltlich und persönlich die Möglichkeit geben mich weiter zu entwickeln.
  4. Mehr „Date-Freitage“ mit meinem Mann
    Als mein Mann seinen neuen Job annahm und wir somit seitdem eine Wochenehe führen, nahmen wir uns vor (auch dank den Möglichkeiten, die ein Au Pair für uns bietet) jeden Freitag Abend gemeinsam auszugehen. Geschafft haben wir es bis dato viel zu selten. Aus den verschiedensten Gründen.
    Ich wünsche mir, dass wir uns in 2016 noch bewusster genau diese Zeit nehmen – denn sie ist so wichtig für uns als Paar.
  5. Mich selbst nicht vergessen
    Nach der Familie, dem Job, den Bedürfnissen und Aufgaben, die auch ein Au Pair mit sich bringen und nicht zu vergessen einem Haushalt, bleibt oft wenig Zeit für einen selbst! Zur Selbstreflektion. Für einen Moment nur für mich. Ohne Pflichten und Aufgaben. Auch das soll in 2016 mehr Zeit und Raum bekommen.

Ich wünsche Euch allen ein wunderbares und vor allem gesundes neues Jahr!
Danke, dass ihr mich dieses Jahr auf meinem Blog begleitet habt. Es bedeutet mir sehr viel, mich mit Euch auszutauschen und ich würde mich freuen, wenn wir dies auch in 2016 weiterhin tun.

Eure
Andrea

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.