Gestern im Freibad bedrängte ein fremder Junge meinen Großem im Wasser. Er wollte ihm das Schwimmbrett wegnehmen. Diese wurden vom Schwimmbad zur Verfügung gestellt und mein Großer hatte sich gerade erst ein frei gewordenes zusammen mit seinem kleinen Bruder ergattern können.

Der fremde Junge war ziemlich forsch und versuchte den beiden Jungs das Brett aus den Händen zu reißen und sie einzuschüchtern.
Ohne große Worte aber dennoch bestimmt setzte mein Großer sich gegen den Jungen durch und ließ sich nicht durch dessen provozierende Art einschüchtern.

Ich saß am Beckenrand – überlebte ob ich eingreifen soll und entschloss mich dann, ihn diese Situation alleine meistern zu lassen.

Als er aus dem Wasser kam lobte ich ihn für seine ruhige und bestimmte Art. Es beeindruckte mich, wie mein sonst eher zurückhaltender Sohn mit dieser Situation umgegangen war, ohne sich dabei aus der Ruhe bringen zu lassen.

Darauf sagte er:
Mama, ich wünschte, dass würde mir bei meinen Geschwistern auch immer so gelingen!

Das sind die Momente, in denen es einem besonders warm wird ums Mutterherz!
Diese kleinen Menschen sind schon so groß und klug – dass auch wir immer wieder was von ihnen lernen können!

Ich wünsche Euch eine schöne Woche
Eure
Andrea

 

Ihr wollt keinen Artikel mehr von mir verpassen?
Dann meldet Euch doch einfach für meinen Newsletter an. Einfach Email Adresse auf der linken Seite eintragen. Fertig. Ich würde mich freuen!