Mütter Logistik: Verpflegungs-Wahnsinn

In meinem letzten Blogbeitrag sprach ich ja schon über das Thema „Mütter Logistik“ mit Kindern in Bezug auf meinen Wiedereinstieg. Da dachte ich mir gestern Abend, beim allabendlichen „Vorbereitungen des Wahnsinns“ ich könnte Euch eigentlich mal in Bildern daran teil haben lassen.

Nach den täglichen Wäschebergen, dem Beseitigen von Krümeln in einem gefühlten Bogen von 500 Metern um den Esstisch und noch einer Stunde konzentrierten Arbeitens, da ich aufgrund von dem Kindergartenfest vom Bazi früher aus der Arbeit gehen musste stürzte ich mich in den täglichen Wahnsinn.

Mütter Logistik – ein Wahnsinn in vielen Akten

Chaos zu Hause

Das Chaos mit Kindern

Wetter-App checken: Vorhersage Sonnenschein


Wickeltasche mit Knabbereien, Trauben und Getränken befüllen und Windeln und Wechselunterhosen bestücken.
Buggy von all dem Großen und Kleinen vom Vortag befreien und für den nächsten Nahkampf mit Kekskrümeln und Bananenschmiere rüsten.

Sandspielzeug zusammensuchen und auf Beschriftung kontrollieren.

 

Morgen nach dem Kiga gehen wir direkt auf den Spielplatz. Wer weiss, wie lange das Wetter hält·


Kindergartenrucksäcke mit Sonnenhüten und neuer Wechselbekleidung bestücken.
Der Mittlere und die Jüngste waren hier gestern sehr freigiebig. (Konnte wegen schlafender Kinder nicht komplett erfüllt werden. D.h. Post it schreiben)

 

Der Große geht morgen mit seinem liebsten Freund ins Schwimmbad.

Badekappe, Handtuch, Badeschuhe, Eintrittsgeld, Nervennahrung und Hose – ja wo ist denn die Hose? Ok, auch im Kinderzimmer des bereits schlafenden Sohns. Post it schreiben.

 

Post it Mama

Laptoptasche, Handtasche checken und Fehlendes neu befüllen. Zusammen mit den anderen Taschen im Flur platzieren, damit am Morgen nichts vergessen wird.

Zum Abschluss decke ich noch den Tisch soweit möglich und stelle alles fürs Power-Brotzeitboxbefüllen am nächsten Morgen bereit. Danach heißt es dann ins Bett gehen und hoffen, dass Frau nichts vergessen hat und die Kinder morgen brav und gut gelaunt sind.

Schnelles Frühstück am Morgen

Schnelles Frühstück am Morgen

Und wenn ich dann nachmittags nach Hause komme mit den Kleinen heißt es all die schönen Sachen wieder aus dem Auto Richtung Haus zu transportieren. Das schaut dann z.B. so aus:

Das ist er also. Ein kleiner Einblick in meinen täglichen Arbeiten-Kinder-Logistik-Wahnsinn.

Was sind Eure täglichen Mütter Logistik-Herausforderungen im Bereich Versorgung??

 

Ihr wollt keinen Artikel mehr verpassen?
Dann abonniert doch meinen wöchentlichen Newsletter:

[wysija_form id=“2″]

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.