Wenn mir vor 10 Jahren jemand erzählt hätte, dass ich drei Jahre hintereinander an den gleichen Ort fahre – ich hätte ihm einen Vogel gezeigt. Aber mit Kindern ändert sich eben so einiges. Auf einmal ist Berechenbarkeit etwas Wunderschönes und kann einen Urlaub so viel entspannter machen. So wie unser Urlaub in Kon Tiki Beach.

So sind wir dieses Jahr wieder nach Südfrankreich ans Meer gefahren. Genauer gesagt an den Strand von Pamplone nach Ramatuell.

 

Urlaub in Kon Tiki Beach

 

Wir lieben Hotelurlaub – aber eben auch die Flexibilität die ein Selbstversorgerurlaub mit sich bringt. Aufstehen wenn man es will, Essen wann man will – und seine eigenen 4 Wände. Das sind für uns die Vorteile an Urlaub in der Ferienwohnung. In Südfrankreich haben wir einen Ort gefunden, der Urlaub in der Ferienwohnung und Hotelluxus auf eine unglaublich tolle Weise miteinander vereint. Kon Tiki Beach.

 

20130820_202544_resizedDaher haben wir uns auch dieses Jahr wieder für ein Haus in der Camping Anlage KonTiki Beach entschieden.

In diese Anlage ist eigentlich für (fast) jeden was dabei.

Ob Camping oder Holidayhome in verschiedenen Größen und Ausstattungen. Von Privat, dem Campingplatzbetreiber oder “Untermietern”.

Dieses Jahr haben wir uns für eine Hütte von KonTiki entschieden. Der Vorteil hier. Die Hütten sind im Hawaii Look verkleidet. Zudem stehen immer ca. 5-6 Hütten in einer Art Kreis zusammen. So bildet sich in der Mitte der Hütten eine schöne Freifläche, die mit Sand aufgeschüttet ist. Hier können die Kids spielen und buddeln und die Eltern auf Sonnenliegen entspannen.

Bild_1 (800x600)

Das Schöne an dieser Anlage ist für mich die Nähe zum Meer. Wir müssen in kein Auto steigen sondern lediglich 200 Meter laufen und sind am schönsten und längsten Strand in der Bucht von Saint Tropez.

DSC_0018 (800x530)

Das Meer ist super sauber – der Strand ist lang und groß. Ein echter Traum für die Kids. Ich war sogar jeden 2. bis 3. Morgen Joggen. Macht super fit und lässt einen so positiv in den Tag starten.

20130830_093300_resizedZudem gibt es auf dem Gelände noch eine “Kidsarea” mit einer super großen Hüpfburg, einem großen, liebevoll gestalteten Planschbeckenbereich und einem Spielzimmer für die ganz kleinen. Für die Kids ab 6 Jahre gibt es zudem noch ein großes Team an Animateuren, die den ganzen Tag Programm machen. Einziges Problem – die Animateure sprechen leider fast nur Französisch. Aber unsere Kids sind dafür ja eh noch zu klein.

Aber den Tennisplatz, die Tischtennisplatten, den Fußball und Basketball-Court, denn Fitnesspark und den BMX-Trail, den haben wir fleissig genutzt.

Jeden Abend hat eine süße Bimmelbahn, Trampolins und einige andere KIndervergnügungsattraktionen geöffnet. Ist hin und wieder ein netter abendlicher Ausflug mit den Kids für uns gewesen.

CSC_0008 (800x530)Außerdem ist Ramatuell ein toller Ausgangspunkt für unsere Rennradtouren. Ob eine Tour am Meer entlang oder in die Berge – von hier aus ist alles möglich.

An folgendem Bild anbei seht ihr, dass ich einfach immer noch zu wenig auf dem Rad unterwegs ist. Das ist nämlich ein Anfängertattoo…

20130815_124303_resized

Außerdem findet ihr auf dem Gelände noch einen SPA-Bereich, einen kleinen Supermarkt, eine Bar, 2 Strandrestaurants und ein Pizza Take-Away-Station.

Die Anlage hat also alles, was man für einen entspannten Familienurlaub braucht.

Einziger Wehrmutstropfen: Die lange Anfahrt aus München. Wir haben 12 Stunden gebraucht. (980 Kilometer). Und die Kosten. Die Bucht von Saint Tropez ist leider (wie fast zu erwarten) nicht sonderlich preiswert. Da die Bayern aber ja immer als “letzte” Ferien haben, ist es möglich in der Nachsaison zu buchen, was die Schmerzen diesbezüglich etwas verringert.

Auch wenn der Urlaub auch dieses Jahr wieder total schön war – nächstes Jahr soll es mal wo anders hingehen. Ich fand Menschen, die jedes Jahr an den gleichen Ort fahren in meiner Jugend immer so spießig und ich will ja nicht zum Spießer werden…

Aber Euch kann ich dieses Reiseziel nur ans Herz legen.

Lieber Gruß

Eure Working Mom

Merken

Merken