Ruhe suchen und finden

In den letzten Tagen ist es recht ruhig hier auf meinem Blog geworden.

Nach einer recht anstrengenden Woche vor den Weihnachtsfeiern mit Geschäftsreise über Nacht, viel Kinderlogistik hatte am Sonntag noch mein Großer Geburtstag. So waren nach dem Businessmeeting noch Kuchen backen und Kindergeburtstagsparty angesagt.

Meine Schwiegereltern hatten während der Geschäftsreise die beiden Kleinen und so haben wir bereits seit dem 18. Dezember full house. Wie ihr lesen könnt also alles andere als eine wirklich „stade Zeit“.

Aber ich will mich hier nicht beschweren, denn ich habe wundervolle, engagierte Schwiegereltern und da ich ein Kind einer Großfamilie bin kann ich mit dem Trubel ganz gut umgehen.

Fast immer 🙂

Um wirklich runter zu kommen hat mir in den letzten Tagen das Laufen wieder ganz besonders geholfen. Diese 30 Minuten an der frischen Luft zaubern klare Gedanken und einen zufriedene Seele.

Laufen-im-Schnee

IMG_6959

IMG_6935

Ich glaube ohne das Laufen hätte ich nicht die Kraft, die Gelassenheit und die innere Mitte gehabt die ein oder andere Hürde in diesem Jahr zu meistern. Und auch in der Weihnachtszeit, wo Erwartungen, Pflichten und die individuellen Vorstellungen jedes einzelnen Familienmitglieds auf engem Raum aufeinandertreffen war das Laufen mein inneres Pendel und Ruhepol.

Ich hoffe ihr hattet auch alle eine schöne Weihnachtszeit mit dem ein oder anderen Moment der Ruhe, und viel gemeinsamer Familienzeit.

Ich danke Euch für´s Mitlesen, Gedankenteilen und Teilhaben die letzten zwölf Monate. Dies bedeutet mir sehr viel!

Genießt dieses entspannte Zeit „zwischen den Jahren“ und  lasst es Euch gut gehen!

Eure Andrea

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.