Morgens habe ich in der Regel die Wahl: Entweder ich stehe 45 Minuten vor meinen Kindern auf und habe genug Zeit zum Duschen, für einen ersten Kaffee und ein gesundes Frühstück. Oder ich versuche jede noch mögliche Minute Schlaf zu erhaschen und verzichte auf mindestens eines der drei oben genannten „Mama-Luxus-Güter“. Bei mir ist das in der Regel das gesunde Frühstück. Denn ganz ehrlich: Ohne Dusche werde ich nicht wach – und ein Leben ohne Kaffee ist vielleicht möglich, aber kaum vorstellbar. Da mir das Thema gesunde Ernährung aber am Herzen liegt und ich mir für 2018 vorgenommen habe, mehr auch auf mich selbst zu achten, habe ich mir Gedanken gemacht zu schnellen Frühstücksideen, die in meinem turbulenten Morgen Platz finden. Diese will ich hier mit Euch teilen.

 

Schnelle Frühstücksideen
für einen gesunden Start in den Tag

 

Schnelle Frühstücksidee Nr 1: Müsli mit Obst und Joghurt

Schnelle Frühstücksideen Nr 1: Müsli mit Obst und Joghurt

Schnelle Frühstücksideen Nr 1: Müsli mit Obst und Joghurt

We call it a „Klassiker“. Müsli mit Obst und Joghurt geht eigentlich immer. Nach vielem Testen und Probieren bin ich beim Rewe Bio Hafer Crunch hängen geblieben. Es ist zum einen vom Preis-Leistungs-Verhältnis her ok und hat bei 100 Gramm „nur“ 464kcal. Da viele Crunch-Müslis – und Crunch in Verbindung mit Joghurt mag ich einfach am liebsten – viel Zucker und dann auch viele Kalorien haben, bewegt sich das Rewe Müsli im gesunden Mittelfeld. Meist nehme ich dazu einen großen Löffel Skyr Joghurt. Das ist isländischer Joghurt mit einem großen Protein-Anteil und Obst. Am liebsten nehme ich für dieses schnelle Frühstück dann jegliche Art von Beeren, denn die muss ich nicht schneiden, sondern kann sie schnell und einfach auf das Müsli werfen. Oder eben was mein Kühlschrank an Obst noch beheimatet.

 

 

 

Schnelle Frühstücksidee Nr 2: Overnight Oats

Schnelle Frühstücksideen Nr 2: Overnight Oats

 

Schnelle Frühstücksideen Nr. 2: Overnight Oats

Overnight Oats heißen so, weil sie am besten am Abend vorher zubereitet werden und dann über Nacht ziehen sollten. Meine liebsten Zutaten für Overnights sind Getreideflocken. Wobei ich hier seit meinem Monat ohne Gluten versuche, auf Hafer und Weizen zu verzichten (ich kann euch hierfür das Buch die Weizenwampe* empfehlen) und daher am liebsten Dinkel Flocken verwende. Dazu nehme ich Mandeln, Rosinen und Chia Samen (Die Chia Samen auf dem Foto hat mir mein Mann vor kurzem mitgebracht). Je nach Geschmack könnt ihr aber auch andere Nüsse und Trockenfrüchte hinzufügen. Abends fülle ich alle Zutaten in ein altes Marmeladenglas, gieße das Ganze mit fettarmer Bio-Milch auf. Selbstverständlich könntet ihr auch Mandel- oder Hafermilch verwenden, um den Milchzucker und die Laktose zu vermeiden. Am nächsten Morgen kommt das Ganze in eine Müslischale, dazu wieder ein paar Beeren oben drauf – und schon habt ihr ein schnelles und leckeres Frühstück am Morgen.

 

 

Schnelle Frühstücksidee Nr 3: Porridge

Schnelle Frühstücksideen Nr 3: Porridge

Schnelle Frühstücksideen Nr. 3: Porridge oder auch Haferbrei genannt

„Porridge“ feiert seit einiger Zeit ja eine echte Renaissance. Was früher eher das „arme Leute Essen“ war, wird bei uns zu Hause besonders aufgrund seiner sättigenden Wirkung wertgeschätzt. Angefangen hat bei uns der liebe Opa, der sein Getreide jeden Morgen selbst schrotet und dann mit Eiern, Vanille und Milch seinen „Opa-Brei“ macht. Da unser Opa aber leider 750 Kilometer weit weg wohnt – und ich morgens weder Zeit und Muße habe für so eine lange Vorbereitungszeit – schließlich geht es hier ja auch um „schnelle Frühstücksideen“ – zog bei uns irgendwann der Porridge von Wyld ein.

Zu Porridge findet sich auf Wikipedia zum Thema „Gesundheitlicher Aspekt“ folgende Information:

Hafer zählt zu den wertvollsten Getreidesorten aufgrund des hohen Eiweißgehaltes sowie der enthaltenen Mineralstoffe und Vitamine. Die im Getreide enthaltenen Ballaststoffe regulieren die Verdauung und bilden im Magen eine Schutzschicht, die den sauren Magensaft von der Schleimhaut fernhält. Zudem gibt es Hinweise darauf, dass die Haferspeise die Bakterienflora im Darm positiv beeinflusst. Haferflocken enthalten zwar viele Kalorien, aufgrund des hohen Ballaststoffgehaltes sind sie jedoch keine „Dickmacher“.

Die Wyld Produkte zogen durch meinen Mann in unser Haus ein und besonders die Porridges kann ich Euch sehr empfehlen. Porridge in eine Schale geben, ausreichend Milch zufügen und für eine Minute in die Mikrowelle. Fertig. Wenn das mal kein schnelles Frühstück ist. Das Prädikat „lecker“ haben von meinen Kindern und mir besonders das „Erdbeer Crunchy„, „Chia Porridge Mango Goji“ und „Chia Porridge Heidelbeere“ bekommen.

Auch hier mache ich mir gerne noch ein wenig frisches Obst dazu – und meine Kinder essen den Porridge am liebsten ohne Obst.

 

Egal wie ihr in den Tag startet
#seigutzuDir

 

Ganz egal wie ihr in den Tag startet, ob mit oder ohne Frühstück: Was ich in in den Jahren als Mama von drei Kindern gelernt habe ist, mir morgens einen kurzen Augenblick nur für mich zu nehmen. Ganz nach meinem Motto #seigutzuDir

Eine Tasse Kaffee, eine heiße Dusche und einige Minuten nur aus dem Fenster blicken und die Gedanken schweifen lassen. Oder eben ein gesundes Frühstück, nachdem die beiden großen Kinder aus dem Haus sind – und das Jüngste sich anzieht. Einfach einen Augenblick nur für mich – so wie ich ihn will. Denn im Alltag zwischen Kindern, Job, Haushalt, Sport und Co, kommt das einfach viel zu oft zu kurz, oder?

 

Ihr wollt noch mehr Tipps rund um Bücher, Produkte und Leseempfehlungen aus dem Netz?
Dann abonniert doch meinen zweiwöchigen Newsletter.

[yikes-mailchimp form=“1″]

 

Alle Produkte aus diesem Artikel habe ich selbst gekauft und getestet.
*dieser Link ist ein Affiliate-Link. Solltet ihr darüber das Produkt kaufen ist es für euch nicht teurer. Ich erhalte dadurch lediglich eine kleine Verkaufsprovision, die meinen Blog finanziert.