Tanya Stewner – die Autorin hinter Alea Aquarius inkl. Gewinnspiel

Tanya Stewner – die Autorin hinter Alea Aquarius inkl. Gewinnspiel

Die Buchmesse in Leipzig, der Ort um echte Autorinnen kennenzulernen. Das wusste auch mein großer Sohn – deshalb wollte er mich unbedingt begleiten auf meiner Reise nach Leipzig. Vor einigen Monaten wurde seine Leseleidenschaft durch die Bücher von Gregs Tagebuch* geweckt und nach und nach  entwickelte er den Wunsch, Schriftsteller zu werden. Mittlerweile verschlingt er ein Buch nach dem anderen und ist zu einer echten Leseratte geworden. Daher war von Anfang an klar – das Interview mit der Autorin Tanya Stewner – das will er führen.

#Werbung

Tanya Stewner im Interview
Die Autorin hinter Alea Aquarius

Wie wird man Schriftstellerin? Wann fing Tanya Stewner mit dem Schreiben an und was sind ihre Lieblingsbücher? All diese Fragen brannten meinem Sohn auf der Seele. In seinem Interview stellte mein großer Sohn der Autorin von Alea Aquarius all diese Fragen, die den zukünftigen Geschichtenschreiber interessierten. Ich finde, es ist ihm wunderbar gelungen. Kein Wunder bei so einer sympathischen Interviewpartnerin.

 

 

Gerade ist der dritte Band* dieser wundervollen Meerjungfrauen-Geschichte erschienen. Und Tanya Stewner hat verraten – insgesamt wird es wohl bis zu sieben Bände dieser bezaubernden Geschichte geben.

In „Das Geheimnis der Ozeane“ geht die spannende Geschichte um Alea Aquarius weiter.

Alea wünscht sich nichts mehr als dass alle Meerkinder wieder ins Wasser zurückkehren können. Doch niemand außer ihr und ihrem Freund Lennox können das verseuchte Meer betreten. Auf ihrer Reise mit ihren Freunden der „Alpha Cru“ nach Island hofft sie, endlich ihren Vater kennenzulernen und Antworten auf die Fragen zu erhalten die ihr so auf dem Herzen brennen. Doch lernt sie ihren Vater endlich kennen? Kann sie das Meer retten? Und welche weiteren Abenteuer warten auf Alea und ihre Freunde? Im dritten Band „Alea Aquarius – das Geheimnis der Ozeane“ werdet ihr es erfahren.

 

GEWINNE EINEN VON DREI BÄNDEN VON
Alea Aquarius  – Das Geheimnis der Ozeane

 

Tanya Stewner - Alea Aquarius Band 3

 

Ihr wollt wissen wie die spannende Geschichte von Alea Aquarius weitergeht? Dann macht mit bei meinem Gewinnspiel. Kommentiert bis zum 28. April 2017 hier unter diesem Blogbeitrag warum ihr dieses Buch gewinnen wollt. Und hüpft in den Lostopf für eine dieser drei gebundenen Ausgaben.

 

 

 

Teilnahmebedingungen
Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 19. April bis 28. April 2017. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist ein Kommentieren dieses Blogartikels notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.
Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in Deutschland und das 14. Lebensjahr vollendet haben. Die Ermittlung des Gewinners/der Gewinnerin erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung unter allen Teilnehmern. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über eine gesonderte Email über den Gewinn informiert.

*Bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links. Nutzt ihr diesen, unterstützt ihr meine Arbeit als Blogger. Das Produkt ist dadurch aber nicht teurer.

 

Merken

Merken

Buchrezension: Du kannst Triathlon

Buchrezension: Du kannst Triathlon

Vor einigen Wochen entdeckte ich auf Facebook die Gruppe „Rennrad – von Frauen für Frauen“ – ein toller Ort um sich mit anderen Frauen über alle Themen rund ums Rennradfahren auszutauschen.
Zudem treiben sich hier auch einige Triathletinnen rum.

Als eine der Damen nach den wichtigsten Eckpunkten für einen Triathlon-Einstieg fragte wurde ihr das Buch: Du kannst Triathlon empfohlen.

Du kannst Triathlon

 

Neugierig wie ich bin habe ich mit das Buch auch gleich besorgt – immerhin bin ja auch erst in meinem zweiten Triathlon Jahr. Und so war das Buch in den kommenden Tagen meine Gute-Nacht-Lektüre.

Hier mein Fazit:

Das Buch ist klar und einfach geschrieben und erklärt mit vielen Tipps wie „Du und ich“ den ersten Triathlon erfolgreich finishen können.

Der Autor Stefan Goldmann, der selbst Triathlet ist hat Trainingspläne, Checklisten und persönlichen Erfahrungsberichte zusammengefasst, die leicht verständlich und realistisch umsetzbar sind – auch als Triathlon-Rookie.

Mit guten Bilderbeispielen wird beschrieben was die häufigsten Fehler beim Schwimmen, Radfahren und Laufen sind – und wie sich diese vermeiden lassen.

Von der richtigen Aufbewahrung der Schwimmbrille bis hin zur Reparatur eines Rennrad-Reifens werden viele technische Basics und Tricks verraten.

Alles in allem ist das Buch eine echte Bereicherung für alle Triathlon Anfänger. Auch ich mit einem Jahr Triathlon Erfahrung habe noch einige hilfreiche Hinweise und Tipps mitnehmen können, die ich in den kommenden Wochen so umsetzen werde.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen.

 

 

Frauen im Job: Die Osteopathin Karin Ritter

Frauen im Job: Die Osteopathin Karin Ritter

Hin und wieder flattert eine Email mit einer Kooperationsanfrage in mein Postfach, über die ich mich besonders freue.
So eine Email war die von Karin Ritter.

Karin Ritter ist Osteopathin und hat das tolle Buch: „Baby-Nöte verstehen“ geschrieben.

Baby-Nöte verstehen - von Karin Ritter

Baby-Nöte verstehen – von Karin Ritter

Und das berichtete Frau Ritter mir, wie sie Vereinbarkeit lebt und erlebt hat:

Seit der Geburt meines ersten Sohnes bin ich fasziniert von der Osteopathie. Grundsätzlich bin ich ein eher rationaler Mensch und konnte mir Anfangs nicht vorstellen, dass Osteopathie „funktioniert“ – doch mein Großer belehrte mich eines Besseren.

Danach war ich nach jeder Geburt sowohl mit meinen Kindern als auch ich selbst bei der Osteopathie um unsere kleinen „Nachwehen“ der Kaiserschnittgeburt zu beheben.

Ich war neugierig, wer die Autorin Karin Ritter ist – und wie sie die Sache mit der Vereinbarkeit so sieht und habe somit nachgefragt und folgende Antwort bekommen:
Ja, ich habe Kinder, aber schon 25  und 23 Jahre alt. Und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist nicht
immer einfach gewesen, dafür aber mehr als erfüllend! Man braucht viel Energie und einen Mann / Partner, der alles mit trägt.
Außerdem war ich bis zum März 2014 auch noch 12 Jahre für die Grünen erst 6 Jahre im Stadtrat und zuletzt
6 Jahre im Kreistag im Landkreis Ansbach als 2.Fraktionsvorsitzende aktiv.

Die Ausbildung zur Osteopathin lief parallel zur Selbständigkeit mit eigener Praxis mit meinem Mann zusammen,
als Stadträtin und Mutter von 2 Kindern im Alter von 9 und 11 Jahren. So lange musste ich wegen der Kinder warten,
sonst wäre es zuviel geworden.

Und unsere Rettung war dann irgendwann unsere gute Seele im Haushalt, die 3 mal 4 Stunden kam und auch heute noch kommt. Ich wäre ohne sie zusammengebrochen oder unsere Familie hätte ernsthaften Schaden erlitten.

So kam alles gut und unsere Kinder haben immer gleichwertige und interessierte Eltern erlebt. Und so ähnlich leben auch die Beiden heute ihr Leben. Auch die Frau ist im Beruf wichtig und auch der Mann macht selbstverständlich und selbständig (!) was im Haushalt.

Das einzige, was gelitten hat sind Hobbies wie Sport, Musik etc., da habe ich früher viel gemacht und war fit darin,
dafür ist heute mein Beruf zu meinem Hobby geworden und zur Berufung. Ich bin glücklich damit, richtig glücklich.

Ich finde es schön, auch mal Erfahrungen zu hören von Frauen, die noch zu einer Zeit Beruf und Familie in Einklang bringen mussten, in der die Vereinbarkeit nicht so „massentauglich“ war wie heute.

Ihr Buch Baby-Nöte finde ich toll!
Von tollen Tipps bei Rückenschmerzen in der Schwangerschaft, Hilfestellungen für unzufriedene Kinder und tollen Tipps für den Alltag wäre es sicherlich auch eine Bereicherung für mich als frisch gebackene Mama gewesen.

Praktische Tipps und Hilfen findet ihr ihren Buch

Praktische Tipps und Hilfen findet ihr ihrem Buch

Somit kann ich Euch das Buch einer „Frau im Job“ guten Gewissens empfehlen – ob für Euch selbst oder als Geschenk für eine schwangere Freundin.

Lieber Gruß
Eure Andrea