Kasimirs Abenteuer – ein A-cappella-Märchen in München

Kasimirs Abenteuer – ein A-cappella-Märchen in München

Wenn sich eine Gruppe Menschen findet und aufgrund ihrer Liebe und Leidenschaft zur Musik eine A-cappella-Band gründet, ist das schon wunderschön! Wenn genau diese Menschen dann nach und nach alle Eltern werden und sich dann entschließen, ein eigenes A-cappella-Stück nicht nur für Kinder zu schreiben – dann ist das eine perfekte Verbindung. Genau so eine perfekte Verbindung ist der A-cappella-Chor Don Camillo mit seinem neuen A-cappella-Märchen „Kasimirs Abenteuer“ das nun in München und dem Umland auf Tour geht.

 

Kasimirs Abenteuer – ein A-cappella-Märchen

 

Der Don Camillo Chor umfasst 35 Sängerinnen und Sänger, die nun bereits seit 1994 Jazz-Balladen, Swing-Standards und raffiniert arrangierte Perlen der Popmusik Jahr für Jahr in tollen Konzerten und in A-cappella-Contests vortragen. Mittlerweile sind zu den 35 Sängern auch 37 choreigene Kinder dazugekommen. Da lag es nur nahe, in 2016 das Repertoire auf Musik für die ganze Familie zu erweitern.

 

Aus dieser Idee und diesem Wunsch heraus entstand das A-cappella-Märchen „Kasimirs Abenteuer“. Dabei handelt es sich aber nicht einfach um ein vertontes Märchen. Kasimir ist ganz besonders. Denn seine Erfinder sind die Sänger des Don Camillo Chors selbst!
Die Geschichte, die Liedtexte und die Melodien stammen aus den Federn des Ensembles. Und auch die wunderschönen Illustrationen, das Buch und die CD wurden in Eigenregie erstellt und produziert. (Spoiler: die Illustratorin und eine der Alt Stimmen ist meine große Schwester)

Veranstaltungstipp München

 

Doch um was geht es in „Kasimirs Abenteuer“?

 

Kasimir ist ein Lavastein. Genauer gesagt: ein Lavastein erster Klasse. Noch genauer: ein Lavastein erster Klasse aus dem Erdinneren. Und er ist auf einer wichtigen Mission!  Zum ersten Mal auf der Erdoberfläche unterwegs trifft er Trude, die Hummel, und ein gemeinsames Abenteuer beginnt. Unter anderem begegnen die beiden ungleichen Gefährten eitlen Gänseblümchen, jodelnden Holzwürmern und einem fliegenden Schwein.

Ich hatte bereits die Möglichkeit gemeinsam mit meinen Kindern – sozusagen als innerfamiliärer Benefit – in die CD des A-cappella-Märchens „Kasimirs Abenteuer“ hinein zu hören. Und bereits nach den ersten Takten wurde aufmerksam gelauscht, mitgewippt und es ertönte großer Protest, als wir die CD wieder ausmachten. Das Märchen ist für Kinder ab 4 Jahre konzipiert. Unsere Jüngste ist 4 Jahre und war begeistert!
Jetzt wollt ihr sicher wissen, wann und wie ihr Kasimir selbst erleben könnt?

 

Termine von „Kasimirs Abenteuer“ – in und um München:

09.10.2016, 15:00 Uhr: Kasimirs Abenteuer – Ein A-cappella-Märchen  – in der Pasinger Fabrik
22.10.2016, 16:00 Uhr: Kasimirs Abenteuer – Ein A-cappella-Märchen – im Rathaus Gilching
29.10.2016, 16:00 Uhr: Kasimirs Abenteuer – Ein A-cappella-Märchen – im Alter Speicher Ebersberg
30.10.2016, 16:00 Uhr: Kasimirs Abenteuer – Ein A-cappella-Märchen – im GSD-Saal Vaterstetten
13.11.2016, 16:00 Uhr: Kasimirs Abenteuer – Ein A-cappella-Märchen – im Ludwig-Thoma-Haus Dachau

Tickets für Kasimirs Abenteuer könnt ihr hier kaufen!

Wir werden uns das Konzert in Gilching ansehen. Also wenn ihr Lust habt auf einen wunderschönen Musikabend mit Kasimirs Abenteuer und einem Treffen mit mir – dann kommt einfach am 22. Oktober 2016 nach Gilching.

 

Ich würde mich sehr freuen!

 

 

Ihr wollt keinen Artikel mehr verpassen? Dann abonniert doch meinen Newsletter.

[wysija_form id=“1″]

 

 

 

Merken

So schön kann Solidarität unter Frauen sein

So schön kann Solidarität unter Frauen sein

Manchmal dauert es etwas länger, bis ein Text aus meinem Kopf, über den Computer ins Netz gelangt. Ich überlege hin und her. Plane. Verwerfe. Denke neu. Bis etwas heraus kommt, das zu mir passt. Genau so eine Sache ist das Bloggertreffen, bei dem ich im Januar in München war. Es war wunderschön und hat so Spaß gemacht. Ich wollte Euch davon erzählen. Aber ein reiner Bericht über das Treffen an sich wäre nicht angemessen gewesen für das, was ich dort erleben durfte. Echte Solidarität unter Frauen. Unter Mama-Bloggerinen.

Die liebe Dominika von frommunichwithlove.de hatte so viel Zeit und Liebe in dieses Treffen gesteckt. Hat eine wunderbare Gästeliste zusammengestellt mit Münchner Mama- und Familien-Bloggerinnen, mit dem Münchner Kinderkunsthaus eine so tolle Location gefunden und somit etwas angestoßen, das auch heute, einige Wochen danach noch ein schönes Gefühl in mir hervorruft.

bloggerevent_kinderkunsthaus-7

 

Es gibt sie ja immer wieder – die Diskussion über große und kleine Blogs. Über viele Followerzahlen und wenige. Über Vollzeit- und Teilzeitblogger. Ich gestehe – sie öden mich an!

Es ist mir so egal, warum, wie oft und mit welchem Ziel jemand blogged. Was mich viel mehr interessiert ist der Mensch hinter dem Blog. Was er mir erzählen will, was seine Leidenschaften sind und sein Antrieb. Sind Leidenschaft, Enthusiasmus und Kreativität im Spiel, sind das einfach so wunderbare Grundpfeiler, dass in meinen Augen das Groß oder Klein überhaupt keine Rolle spielen!
Genau dieses Gefühl hatte ich an diesem Abend!

Solidarität unter Frauen

Die Definition von Solidarität ist:
Solidarität (abgeleitet vom lateinischen solidus für gediegen, echt oder fest; Adjektiv: solidarisch) bezeichnet eine Haltung der Verbundenheit mit – und Unterstützung von – Ideen, Aktivitäten und Zielen anderer. Sie drückt ferner den Zusammenhalt zwischen gleichgesinnten oder gleichgestellten Individuen und Gruppen und den Einsatz für gemeinsame Werte aus.
(Quelle: Wikipedia)

Was an diesem Abend so solidarisch war? Neben der lieben Dominika, die einfach wunderbar durch den Abend geführt hat, hat die liebe Annette von goettlicherfotografieren.de, die ich endlich „in echt“ kennenlernen durfte einfach diese Stimmung perfekt in Bildern festgehalten.

bloggerevent_kinderkunsthaus-148

 

Die liebe Svenja von meinesvenja.de hat uns Einblick in ihre SEO Arbeit gegeben und uns eine Vielzahl an tollen Tipps und Werkzeugen verraten, was alles Andere als selbstverständlich ist.

Wir haben uns über Kooperationen, Preise und Ideen unterhalten. Haben uns von tollen Bloggerevents wie der denkst und der blogfamilia erzählt und gemeinsame Reisepläne geschmiedet.

bloggerevent_kinderkunsthaus-180

 

Wir haben zusammen gebastelt – uns gegenseitig inspiriert und mit Tipps und Tricks weiter geholfen. Der gesamte Abend war getragen von dieser Solidarität und Offenheit und das hat ihn einfach ganz besonders gemacht. Nie hatte ich das Gefühl zu viel verraten zu können, oder habe Neid und Missgunst verspürt. Vielmehr waren hier Respekt, Offenheit, Bewunderung und echtes Interesse an dem, was die Frau gegenüber macht und ausmacht.

bloggerevent_kinderkunsthaus-222

 

Dieser bunte Haufen an so unterschiedlichen, wundervollen Frauen hat mir mal wieder gezeigt, dass es sie noch gibt – die Solidarität unter Frauen! Dass sie uns beflügeln kann, Spaß macht und uns gemeinsam weiter bringt.

Wir sollten das nicht vergessen, wenn wir das nächste mal, egal ob in beruflichem oder privatem Rahmen, aufeinander treffen. Wir können uns unterstützen, uns beflügeln und uns gegenseitig einen Schritt weiter bringen. Und es macht Spaß, verbindet und bringt in meinen Augen beide Seiten weiter.

In diesem Sinne – Inspiriert und beflügelt Euch! Es kann so viel Spaß machen!

Dieser Abend war für mich der Beweis dafür!

 

 

P.S.: Sicher hat auch diese wunderbare Location einen großen Beitrag geleistet, für dieses tolle Flair. Daher kann ich Euch das Kinderkunsthaus mit seinen Workshops für Kinder und Eltern und seinem offenen Programm nur ans Herz legen. Die aktuellen Termine findet ihr hier.

 

Ab wann und wie unsere Kinder Skifahren lernen

Ab wann und wie unsere Kinder Skifahren lernen

Unsere große Skifahrleidenschaft lässt sich kaum leugnen. Kein Wunder eigentlich, wenn man so nah an den Bergen wohnt. Nur 1,5 Stunden und schon heißt es Ski anschnallen und los auf die Bretter die die Welt bedeuten. Dies ist auch sicherlich der Grund dafür, warum alle drei Kinder bereits das erste mal mit 3 Jahren Skier unter den Füßen hatten. Daher verrate ich euch heute wann und wie unsere Kinder Skifahren lernen.

Unser Skiritter und Skidrache

Unser Skiritter und Skidrache

Das erste mal auf Skiern standen unsere Kids im Skiurlaub in einem Skikurs für Kids. Unsere Jüngste zum Beispiel machte ihre ersten Skiversuche sogar mit 2 3/4 Jahren in Ischgl. Morgens rutschte sie zwei Stunden in einer Gruppe mit anderen Kindern am Kinderhang – nach einem gemeinsamen Mittagessen verbrachte sie den Nachmittag mit Malen, Basteln und Spielen im Skikindergarten, während wir noch mit den Großen einige Abfahrten machen konnten. Eine tolle Kombination aus Skifahren lernen und Spielen.

Diesen Winter mit knapp 4 Jahren stand die Jüngste wieder für eine Woche auf den Skiern im Skigebiet Hochkrimml-Silberleiten. Wo am Anfang noch keine Kurve denkbar war, konnte sie nach nur einer Woche Schlepplift fahren, sowie auf blauen Pisten perfekte Kurven den Berg hinunterdüsen.

 

Wir lieben unsere gemeinsamen Tage im Schnee.

Die Jungs  – mittlerweile neun und knapp sechs Jahren sind bereits echte Skiprofis. Um ehrlich zu sein kann unser Großer mittlerweile sogar besser Skifahren als seine Mutter. Ob blau, rot oder schwarz – mit den Jungs ist schon echtes Familienskifahren möglich – und das macht unendlich viel Spaß.

Wir lieben unsere gemeinsamen Tage im Schnee. Gemeinsam draußen. Gemeinsam Sport mache. Zeit als Familie. Für uns ein perfektes Wochenende.

Und was, wenn nach dem Skifahren lernen noch mehr Skileidenschaft da ist?

Fußball war nichts für den Großen. Er hat genauso wenig Ballgefühl wie seine Mutter. Skifahren war aber vom ersten Tag ein seine große Leidenschaft. So lag es also nahe, dass unser Sohn der Skiabteilung unseres Sportvereins beitrat. Gerade in München und im Münchner Umland gibt es viele, tolle Skivereine für Groß und Klein – zu finden über den Skiverband München. So fährt der Große nun im Winter von Dezember bis März ca. alle zwei Wochen mit seinen Vereinskollegen in die Berge zum Skitraining und hin und wieder, wenn er Lust hat nimmt er sogar an Skirennen dem „Kreiscup“ teil.

Skitag mit Kindern

An einigen Wochenenden fahre ich und mein Mann mit dem Mittleren mit und wir verbringen einen gemeinsamen Tag im Schnee – oder der Große genießt seine Zeit mit seinen Ski-Kumpels auf dem Berg. Die Trainer üben mit ihnen Stangentraining, freies Fahren und das oberste Ziel dieser Skitage ist Spaß, Spaß, Spaß.

Skifahren ist einfach ein wunderbarer Sport  – auch und gerade für Kinder. Sie verbringen den Tag an der frischen Luft, in der Natur, können sich körperlich auspowern und im Verein verbringen sie auch noch Zeit mit ihren Freunden.

Ab wann können Kinder Skifahren lernen?

Wir haben hierbei sehr gute Erfahrungen gemacht die Kinder bereits früh – mit drei Jahren – auf die Skier zu stellen. Immer ohne Druck und Pflichten, sondern mit Spaß, Gemeinsamkeit und Begeisterung. Sobald erste Kurven möglich sind, gibt es tolle Hilfen wie die Rad- und Skiweste von der ich schon vor 2 Jahren hier berichtete, ein Skigurt für mehr Sicherheit auf der Piste, oder Skibügel, die es den Kids am Anfang erleichtern den Pflug zu üben. Am schönsten ist aber einfach die Gemeinsamkeit für ein gemeinsames Hobby, einen gemeinsamen Sport und die gemeinsame Zeit, die wir als Familie auf dem Berg und auf den Skiern verbringen.

Wer sich jetzt fragt, was unsere Kinder dann im Sommer machen – schaut doch einfach mal hier vorbei. Denn im Sommer tauschen unsere Kids und auch wir die Skier gegen Mountainbikes und fahren die Berge einfach mit dem Rad hoch und runter. Denn auch hier können wir gemeinsame Zeit an der frischen Luft und in der Natur verbringen wie wir es alle lieben.

 

 

 

 

Ein Engelstransport aus München braucht deine Unterstützung!

Ein Engelstransport aus München braucht deine Unterstützung!

Auf Kos kommen noch immer täglich rund 200 Flüchtlinge an. Auch jetzt, wo die See immer rauer wird, die türkischen Grenzkontrollen schärfer und die Temperaturen immer kühler. Ein Engelstransport ist dringend nötig!

Nach Ihrer Ankunft haben sie meist ein Ziel – weiter Richtung Norden und damit auch weiter Richtung kalten Temperaturen, Schnee und Regen. Für diese lange Reise sind sie meistens nicht richtig ausgestattet. Es fehlt an warmen Schuhen, Jacken, Socken und Co., damit sie auf dieser Reise eine Chance haben!

Jede Weste ist ein Schicksal ©ThomasZacharias

Jede Weste ist ein Schicksal
©ThomasZacharias

Mein lieber Freund Thomas, der auch wie Geo bereits auf KOS war, hat es sich deshalb zum Ziel gemacht noch vor Weihnachten 1.000 Winterschuhe und warme Kleidung auf die griechische Insel zu bringen.

Hier der Plan:

– Die ENGELSANWÄRTER the event staffing company stellen ihren Transporter.
– Thomas hat mit vielen wunderbaren Freunden Schuhe, warme Kleidung und Geld sammeln können
– Angenommen, sortiert und vorbereitet werden diese Spenden zusammen mit dem Verein „Kreative Hilfe für Flüchtlinge e.v.“
– Wulf Henrichs übernimmt die Zwischenlagerung mit seiner Firma Goebel & Lenze und organisiert die Verpackung auf Europaletten und die Gesamtverantwortung für den Transport nach Athen
– Mike Goldhahn organsiert mit seinem Verein Flying help e.V. den Weitertransport von Athen nach Kos und die Übergabe und Verteilung in Kooperation mit
– Peter Martin übernimmt die Warenannahme und mit unseren Freunden von Kos Solidarity / Αλληλεγγύη Κως.

Es ist alles organisiert, damit wir über Weihnachten alles erdenklich Gute getan haben, um unseren Beitrag zu leisten.

Doch wenn das Erreichte bereits toll und wunderbar ist, brauchen Thomas und seine Engel vom Engelstransport Eure Unterstützung!

Der Transport  der Engelslieferung kostet rund 2000 €. Unterstützt diesen Transport mit einer Spende.

Geht auf www.flying-help.de und helft dem Verein und damit auch Thomas weiterhin Gutes zu tun.
Thomas und auch Geo und all die aktiven Helfer leisten Wunderbares – ich bin ihnen so dankbar für das was sie tun. Vielen von uns ist dies aus familiären und privaten Gründen nicht möglich!
Doch auch wir können einen wichtigen Beitrag leisten, in dem wir diese Arbeit moralisch und finanziell unterstützen!

Spendenmöglichkeit dieser Aktion

flying help e.V.
IBAN: DE57 75061168 000 1093371

oder via paypal auf www.flying-help.de

Danke

Mama ich werde YouTube Star – oder ich informiere mich lieber doch erst mal über meine Zukunft…

Mama ich werde YouTube Star – oder ich informiere mich lieber doch erst mal über meine Zukunft…

Wenn wir Eltern diesen Satz hören „Ich glaub, ich werde YouTube Star“, dann stellen sich bei uns alle Nackenhaare auf. Nicht, weil man als YouTube Star nicht eventuell auch Geld verdienen kann – sondern vielmehr, weil diese Profession meist endlich ist.

Aber mal ganz ehrlich – als ich mit 18 Jahren meine Schulabschluss in der Tasche hatte, wusste ich nicht, wo meine berufliche Profession liegen könnte. Gefunden habe ich diese damals nur durch die kontinuierliche „Erziehungsarbeit“ meiner Eltern und dem Drängen, doch ein Praktikum in einer Werbeagentur zu machen.

Damit diese Erziehungsarbeit nicht ganz so beschwerlich ist und Eltern und Kids erst einmal einen Einblick erhalten in die vielen Möglichkeiten der Arbeitswelt veranstaltet die IHK für München und Oberbayern am 31.10.2015 von 09.30 – 15.30 Uhr die Ausbildungsmesse IHKjobfit! im MVG Museum in München. (Eintritt selbstverständlich kostenlos)

Mama ich werde YouTube Star – Von Vorbildern lernen!

Meine Mutter sagte zu mir immer „Wenn ich will, das du was tust, muss ich es Dir nur verbieten“.
In meiner Teenagerzeit gab ich auf die Meinung meiner Eltern leider reichlich wenig. Und ich bin mir sicher, ich war nicht der einzige Teenager oder junger Erwachsener, bei dem dies so ist.

Das hat auch die IHKJobfit! verstanden und daher einen ganz besonderen Gast auf der Ausbildungsmesse parat.

YouTube-Star Freshtorge, der heute erfolgreich den YoutTube Kanal Freshhaltefolie betreibt – der aber dennoch eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieher vorweisen kann. In einem Interview mit der IHK verriet er, dass ihm trotz des medialen Erfolges eine fundierte Ausbildung und somit ein zweites Standbein immer wichtig war und er auch genau dies den jungen Besuchern der Messe vermitteln will.

Für Jede_n was dabei!

Zudem hat der Ausbildungsnachwuchs die Möglichkeit sich bei der Styleberatung Tipps für das richtige Outfit beim Bewerbungsgespräch zu holen, die Bewerbungsmappe checken zu lassen, Erfahrungsberichten von Azubis zu lauschen oder beim kostenlosen Profi-Fotoshooting des Profi-Fotograf lernen, wie das perfekte Bewerbungsfoto aussieht.

Alle Termine aus dem Programm können sich unter IHKjobfit.de per Terminerinnerung direkt aufs Smartphone geladen werden.

Solltet ihr also Kinder, Enkel, Nichten und Neffen haben, die aktuell noch nicht wissen, welchen Weg sie beruflich einschlagen wollen, ist diese Messe sicherlich eine tolle Möglichkeit Informationen, Wissen und Inspirationen zu sammeln.

Lieber Gruß
Eure
Andrea

 

Dieser Artikel entstand in der Zusammenarbeit mit der IHK für München und Oberbayern

Lasst uns Helfen! Kurz vor dem Kollaps #BloggerfuerFluechtlinge

Lasst uns Helfen! Kurz vor dem Kollaps #BloggerfuerFluechtlinge

Ein guter Mensch zeichnet sich dadurch aus, dass er da ist, wenn Hilfe benötigt wird!

Genau so ein Mensch ist mein alter Freund und Kollege Geo, mit dem ich vor 15 Jahren gemeinsam in einer Münchner Agentur arbeitete. Als ich vor einigen Wochen auf Facebook fragte, wer mit mir am Abend an den Münchner Hauptbahnhof fährt war er der Einzige, der mitkam. Wir blieben bis kurz vor Mitternacht. Dieser Tag war für uns beide der bewegende Anfang unserer Hilfe für Flüchtlinge….

Während sich meine Hilfe bedingt durch meinen Job und meine Kinder auf das Sammeln von Spenden, das Schreiben von Blogartikeln und das Spenden von Geld reduziert, ist Geo einen großen Schritt weiter gegangen.

Vor 2 Wochen nach er sich Urlaub und fuhr mit einer Gruppe ihm bis dahin fremder Menschen nach Preševo im äußersten Süden Serbiens. Die Fotos und die Geschichten die er mit mir teilte bewegten mich sehr.

Wenn ich nun daran denke, wie kalt es in den letzten beiden Wochen geworden ist, wie viel rigoroser Grenzen geschlossen werden, dann ist mir klar, warum nicht nur dieser kleine, serbische Grenzort kurz vor dem Kollaps steht. Eine humanitäre Katastrophe, die aktuell nur noch von freiwilligen Helfern wie Geo in Grenzen gehalten wird!

12063867_1068032486571005_9202466517146238136_n

Kleine Zelte, die keinen Schutz vor Kälte bieten

Am Freitag fährt Geo nun wieder nach Preševo und bittet um unsere Hilfe, damit er helfen kann!

Liebe Freunde, in 2 Tagen startet die mittlerweile vierte Hilfsfahrt, diesmal nach Preševo, eine Stadt und Amtssitz der gleichnamigen Opština im äußersten Süden Serbiens und direkte Grenze zu Mazedonien und dem Kosovo.
In den letzten beiden Tagen sind wir wieder zu einem schlagkräftigen Team angewachsen und so werden sich am Freitag mind. 12 Menschen aus München und dem Umland auf den Weg machen, um sich zusammen mit Freiwilligen vor Ort der längst eingetroffenen humanitären Katastrophe entgegen zu stellen.
Leider erschweren diesmal irrsinnige Einreisebedingungen, Zoll-Wahnsinn und versicherungstechnische Hürden den relativ einfachen Weg der letzten Fahrt, einfach einen LKW mieten, vollmachen, losfahren.
Diesmal geht es über die EU-Grenzen hinaus und wir müssen uns mit privaten Kleinbussen und Transportern auf den Weg machen. Dadurch herrscht nun auch ein gewisser Platzmangel und viele der geplanten Dinge müssen wir für dieses Mal zurück lassen.
Was wir allerdings brauchen, gerade weil wir viele Dinge wegen der schlechten Transportsituation vor Ort kaufen müssen, ist eure finanzielle Unterstützung.

11218227_10206515920050576_8516032782433683506_n

In FlipFlops auf der Flucht vor Krieg! ©GeoMessmer

Wer einen kleinen Betrag spenden will, kann das gerne über das Spendenkonto von Kairosis machen.
Überweisungen bitte an:

kairosis
Stichwort: HILFSTRANSPORTE
Evangelische Kreditgenossenschaft
IBAN: DE80 5206 0410 0000 2949 00
BIC: GENODEF1EK1
oder schneller mittels Paypal: office@kairosis.de

Spendenquittungen ab 50,- Eur möglich. Bitte Adresse und Namen im Verwendungszweck mit angeben, das klappt am besten.  Jeder Euro findet zu 100% in die Hilfslieferung. Garantiert.

Ebenfalls herrscht noch Bedarf an:

  • Energie-Riegeln
  • Hygieneartikel, auch speziell für Babys, Kinder und Frauen
  • Wischtücher (ohne Alkohol, ist momentan die einzige Art sich zu waschen)
  • Iso-Matten
  • Schlafsäcke
  • Outdoor Mehrfachstecker
  • Kabeltrommel
  • Generatoren
  • Transportmöglichkeiten

Wenn jemand zudem einen oder zwei Strom-Generatoren abzugeben hat, auch gerne auf Leih-Basis, ist er ebenfalls herzlich dazu eingeladen.
Und nochmal der Aufruf. Vielleicht kennt jemand von euch einen freundlichen Besitzer eines Transporters/Sprinters/Kleinbusses, der uns seinen Wagen über das Wochenende zur Verfügung stellen will.
Bisher haben wir 1 Sprinter, Einen T5 und einen 9-Sitzer für die Crew, dass heisst, es ist noch dringend Bedarf an zusätzlicher Ladefläche. Je mehr Transporter wir schlussendlich haben, umso mehr Hilfsgüter können wir mitnehmen und auch vor Ort einkaufen.

Ihr wollt mit anpacken?

Es werden noch handwerklich begabte Freiwillige gesucht, die noch Lust haben das Team vor Ort zu unterstützen!
Wenn Ihr Sachspenden machen wollt, schreibt mir doch unten in mein Kommentarfeld – ich nehme dann Kontakt zu Euch auf.

12068903_10206515501520113_1598092913273803132_o

Die Crew des letzten Einsatzes ©GeoMessmer

Lieber Geo, ich ziehe meinen Hut vor Dir! Ich wünschte, ich könnte noch mehr helfen! Leider sind mir auch diesmal die Hände gebunden und so habe ich nur die Chance Eure Reise mit etwas Geld zu unterstützen!
Aber es sind die Menschen wie Du, die den Unterschied machen!

DANKE!

 

P.S.: Wer lesen möchte, wie die Situation aktuell vor Ort ist kann dies hier tun.